Russland: Forscher erfinden essbare Verpackung

Eine Projektgruppe der Samara State University möchte die Technologie von essbarer Verpackung verbessern. Ursprünglich wurde das Produkt zur Ernährung von Astronauten entwickelt. Laut dem Projektleiter und dem Leiter des Lebenstechnologie und Catering Departments, Nadezhda Makarova, sollte das Projekt die Ernährungsweise im Weltall verändern. "Wir haben versucht eine Verpackung zu entwickeln in der man Lebensmittel lagern kann, sie erhitzen kann und die man dann auch mit dem Essen selbst mit essen kann. Andere Arten von Verpackung sind im Weltall unpraktisch, da es schwierig ist sie zu entsorgen", sagte sie.

Deswegen haben die Samara-Forscher eine einzigartige Verpackung entwickelt. Es gibt bereits verschiedene Modelle einer solchen Verpackung, die allerdings nur teilweise essbar sind. Die Gegenstücke der neuen Erfindung bestehen nicht nur aus natürlichen Rohmaterialien sondern auch aus künstlichen Zusatzstoffen. Deswegen kann der menschliche Körper sie nicht vollständig verdauen. Die Forscher von Samara Polytech entwickelten ihre Verpackung auf der Basis von püriertem Obst oder Gemüse, welches aus natürlichen Zutaten besteht. Außerdem hat das Produkt nur wenige Kalorien.

Die Mitglieder des Teams kreierten 500 verschiedene Folienproben. Diese Proben sind aus sehr starkem Material und können so mit Stoffen aus Zellulose mithalten. Derzeit versucht die Forschungsgruppe ihre Erfindung zu patentieren.

Laut eurekalert.org könnte die Produktion von "Food Folien" dabei helfen das Problem der Abfallentsorgung zu verringern. Ein gewöhnlicher Polyethylen-Film benötigt 500 Jahre um sich zu zersetzen, während die essbare Verpackung von Samara Polytech gerade mal so lange braucht wie ein Apfel.

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018