×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Die ecuadorianischen MD2 Ananas sind in Spanien angekommen

Obwohl einige Ananas aufgrund des Wetters noch nicht geliefert worden sind, sind in dieser Woche 16 Paletten aus Ecuador in MercaMadrid angekommen und weitere 8 Paletten trafen Freitag ein. Diese Woche werden weitere 42 Paletten erwartet; eine Menge, die immer noch nicht ausreicht, um die Nachfrage zu decken.



Juan Rivas und Andrés Álvarez Perea von FrutXottic Spain haben erklärt, dass sie wegen der Auslastung des Luftverkehrs in Costa Rica mit ecuadorianischen Ananas arbeiten. "Wir können versichern, dass diese Ananas einen anderen Geschmack und andere Eigenschaften hat, insbesondere in Bezug auf Haltbarkeit, äußere Farbe und Süße."



"Die äußere Erscheinung dieser Ananas ist ebenfalls sehr ansprechend, da sie eine schöne Form, eine große und gut geformte Krone und eine goldene Farbe haben. Alles Eigenschaften die bei der frucht aus Coast Rica nicht zu finden sind", erklärt Rivas.

FrutXottic Spanien arbeitet zusammen mit seinem größten kommerziellen Partner Fruits Olivar daran, die Konsumgewohnheiten seiner Kunden nach und nach zu verändern, obwohl Juan sagt, dass "es noch ein weiter Weg ist". Das Unternehmen hat seinen Sitz in MercaMadrid und verkauft an alleninländische Märkten, sowie in anderen Ländern der Europäischen Union, wie Frankreich, Italien, Portugal oder Griechenland.




"Wir suchen derzeit nach neuen Geschäftsverbindungen außerhalb Europas und zwar in Schwellenländern, da wir beobachten, dass der Trend darin besteht, den allmählichen Wandel der aktuellen Konsummodelle zu fördern. Jeder möchte mehr Geschmack, eine natürlichere Ananas und zudem noch ein viel frischeres Produkt."

Weitere Informationen:
Juan Rivas y Andres Álvarez Perea
Frutas Olivar
Spanien
T: +34 687 58 70 39 (Juan)
T: +34 609 50 89 49 (Andres)

Erscheinungsdatum: 16.04.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.07.2018 Diebe stehlen in Neuseeland Avocados im Wert von 100.000 US-Dollar
20.07.2018 Südafrikanischer Ingwer konkurriert mit chinesischen Importen
20.07.2018 Anständiger Winter am Kap verkündet gute Waterblommetjie-Saison
18.07.2018 Offizieller Start der Feigenernte in der Pfalz
18.07.2018 “Das Avocado-Überangebot wird noch bis Ende August andauern”
17.07.2018 ''In Nordwesteuropa bleibt Kent immer noch die Nummer Eins, doch Palmer gewinnt an Boden''
17.07.2018 Guatemala: Neue Märkte für exotische Früchte
16.07.2018 Polizeieinsatz wegen verdorbener 'Stinkfrucht'
13.07.2018 Riesige australische Avocados
13.07.2018 ''Leerer Ingwermarkt, die Preise gehen in die Höhe''
09.07.2018 Dramatischer Rückgang der Avocado-Preise in Europa
06.07.2018 Violette Süßkartoffeln: kleiner Markt, großes Potenzial
05.07.2018 Ecuador: Ananasproduktion wächst über Nachfrage hinaus
05.07.2018 Uruguay will Kakis in die Europäische Union exportieren
04.07.2018 ''Niedrigster Preis in zehn Jahren für die Hass-Avocados''
04.07.2018 Machen Sie all Ihre Avocado-Träume wahr
04.07.2018 China: "Stabile Einzelhandelskonditionen für Hainan Drachenfrucht"
03.07.2018 BayWa Beteiligung TFC baut Südafrika-Geschäft bei Avocados aus
02.07.2018 Steigende Avocado-Preise - Immer mehr Diebstähle in ganz Neuseeland
29.06.2018 Das Wachstum des frischen Avocado-Markts steht vor einer Reihe von Herausforderungen