×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Wie die Kiwifrucht auf ihren Namen kam
Die Top Acht Kiwi-Erzeuger der Welt

Neuseeland hat erstaunlicherweise nicht die höchste Kiwiproduktion der Welt. Und die Einwohner bezeichnet man nicht als Kiwis wegen dem Obst, aber weil der Kiwivogel oder Schnepfenstrauß das nationale Symbol Neuseelands ist.

Genaugenommen wurde die Kiwifrucht, zuerst bekannt als Chinesische Stachelbeere, erst später nach dem Vogel Kiwi benannt. Die Kiwifrucht stammt aus Ost-, Nord- und Mitte China. Weshalb? Eine Geschichte erzählt, das es Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts hohe Ausfuhrgebühren für alle Beerensorten in Neuseeland gab. Um diese hohen Ausfuhrgebühren zu vermeiden haben die Kiwis, die Einwohner Neuseelands, sich entschieden den Namen zu ändern. Sie wurden auf den Ähnlichkeiten ihres nationalen Symbols – der Kiwivogel mit dem schönen chinesischen Obst aufmerksam. So entstand die Idee für den Namen.

Es gibt eine andere Geschichte. Die Neuseeländer fanden den Namen Chinesische Stachelbeere nicht sehr attraktiv und sie wünschten sich einen handelsfähigeren Namen. „Kiwi“ war perfekt, die Bezeichnung für das nationale Symbol, der Kiwivogel.

Die Statistik der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen zeigt welche Produktionsländer die Kiwiwelt dominieren:

8. der Iran
Produktion: 31.603 Tonnen

Iranische Kiwis haben eine hohe Qualität, deswegen werden sie erfolgreich über die Welt exportiert.

7. die Türkei
Produktion: 41.635 Tonnen

Dieses Land hat schon einen Platz auf dieser Produktionsländerliste, obwohl Kiwis erst seit 1988 in der Türkei angebaut werden. Die Türkei hat einen ausgezeichneten Boden für den Kiwianbau, und offensichtlich wird der Boden richtig genutzt.

6. Frankreich
Produktion: 55.999 Tonnen

5. Griechenland
Produktion: 162.800 Tonnen

Griechenland hat eine fantastische und professionelle Kiwibranche. Dieses Land möchte die Produktion jedes Jahr erhöhen.

4. Chile
Produktion: 25.,758 Tonnen

Die Kiwibranche in Chile wächst von Jahr zu Jahr.

3. Neuseeland
Produkion: 382.337 Tonnen

Selbstverständlich steht das Land der Kiwis auf dieser Liste, Neuseeland gab die Kiwi ihren Namen und ihre Popularität.

2. Italien
Produktion: 447.560 Tonnen

Italien ist eindeutig der größte Kiwi-Erzeuger Europas, und der Zweitgrößte der Welt.

1. China
Produktion: 1.765.847 Tonnen

Schließlich ist China, das Ursprungsland der Kiwis, der weltweit größte Kiwi-Erzeuger. Die Produktion ist so hoch, dass alle andere Länder in diesem Verzeichnis zusammen gleich viel produzieren. Das ist nicht verwunderlich, weil China ein sehr großes Land ist und viele Einwohner hat.


Quelle: insidermonkey.com

Erscheinungsdatum: 05.04.2016

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

21.09.2017 Südafrika: Steinfrucht & Granatapfel Sektor bereiten sich auf neue EU Gesetze vor
21.09.2017 BLE Qualitätskontrolleure informieren über Qualität von Äpfeln
21.09.2017 Die Bedeutung von einheimischen Conference wuchs beträchtlich an
21.09.2017 "Das schwankende Angebot von marokkanischen Wassermelonen war schlecht für uns"
20.09.2017 Erdbeersaison 2017 die schwächste der letzten 6 Jahre
20.09.2017 Wachstum der Wassermelonenproduktion durch Verträge und Programme
20.09.2017 Peru's nördliche Region will in Himbeerproduktion investieren
19.09.2017 Honeycrisp war kein Erfolg über Nacht, ging dann aber rasendschnell
19.09.2017 Gewinner des Sommer-Instagram-Wettbewerbs des JAZZ Apfels bekannt gegeben
19.09.2017 'Tag des Apfels' - zum 25. Mal werden gratis Äpfel verteilt
19.09.2017 Je nachhaltiger die Traube, desto besser der Geschmack
19.09.2017 Rosh ha-Schana steigert Konsum um 10%
19.09.2017 Stabile Himbeerpreise im Großhandel und steigende Preise in der Verarbeitungsindustrie
18.09.2017 Apfelernte so niedrig wie noch nie
18.09.2017 Anbauflächen für Äpfel 2017 gegenüber 2012 um 7 % gestiegen
18.09.2017 Italien: Gute Ernte der Falstaff Birne
18.09.2017 AVI warnt vor unlizenzierten Trauben auf dem europäischen Markt
18.09.2017 "Unser Geschmack hat sich durch die Burger-Kultur geändert"
15.09.2017 Thüringer Baumobstfläche erneut rückläufig
15.09.2017 Baywa: China dominiert den Apfelmarkt