×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Fred van de Vijfeijke, TEMPsolutions:
"Steigende Nachfrage nach modularen Wohnungen für Arbeitsmigranten

"Die Frage nach modularen Wohneinheiten für Arbeitsmigranten steigt zur Zeit gigantisch. Man merkt, dass die Krise vorbei ist. Die Leute verkaufen ihre Häuser und Wohnungen nun wieder, die Unternehmen für die Unterbringung von Zeitarbeitskräften genutzt haben. Das führt dazu, dass das Angebot dieser Wohnungen enorm geschrumpft ist. Die neue Rechtsvorschrift, dass maximal nur noch vier Personen in einer Wohnung untergebracht werden dürfen, ist dann nicht gerade förderlich. Das Vermieten von Wohnraum ist dadurch nicht mehr rentabel genug", sagt Fred van de Vijfeijke. Mit seinem Unternehmen TEMPsolutions baut er TEMPhouses. Das sind modulare Wohneinheiten die eingesetzt werden im Gesundheitswesen, für Neuankömmlinge auf dem Wohnungsmarkt, als soziale Wohnung und für Arbeitsmigranten.



"Jetzt, wo die Wirtschaft stetig steigt, kommen immer mehr Arbeitsmigranten in die Niederlande. Diese brauchen Schlafgelegenheiten. Obwohl die Rechtsvorschrift pro Gemeinde unterschiedlich ist, sind sich die lokalen Politiker und die Provinzen sehr wohl davon bewusst, dass Personal teuer ist und wenn sie wollen, dass die Arbeitsmigranten wieder kommen, ihnen auf jeden Fall ein gutes Unterkommen angeboten werden muss. Oft ist es am Besten, wenn es auf dem Grundstück vom Erzeuger oder Händler selbst ist. Erst standen dort oft Wohnwagen oder alte Baracken aber das entspricht nicht mehr den heutigen Richtlinien zur Unterbringung von Arbeitsmigranten", sagt Fred. 

TEMPsolutions liefert die TEMPhouses komplett "Plug-and-Play". Wenn alle Anschlüsse wie Wasser, Kanalisation und Strom zur Verfügung stehen, ist ein TEMPhouse innerhalb einer halben Stunde einzugsfertig. Ein komplettes TEMPhouse ist mit feuerbeständigen Wänden, Fußböden und Decken, einer Küche, einem Schlafzimmer und einem Badezimmer ausgestattet und entspricht den Bauvorschriften für vorübergehendes Wohnen. "Außer für das Standardmodell, entscheiden sich viele Unternehmen für ein kleines Upgrade mit zum Beispiel PVC-Boden, Infrarotheizung oder einer Küche in einer bestimmten Farbe", sagt Fred. "Durch eine spezielle Konstruktion können wir die Häuser bei Bedarf auch mehrschichtig bauen, so dass Unternehmen problemlos dreißig bis sechzig Personen auf ihrem eigenen Betriebsgelände unterbringen können."



Der Preis für ein nicht eingerichtetes 2-Personen TEMPhouse mit einer Wohnfläche von 25 m2, beginnt nach Angaben von Fred, bei 18.000 €. Die größeren Modelle sind im Verhältnis nicht viel teurer. "Das Tolle daran ist, dass die Eigentümer damit ein Ertragsmodell habe. Sie können die Häuser für einen festen Betrag vermieten. Es ist eine solide Investition, was bedeutet, dass die Immobilie sich innerhalb weniger Jahre wieder rentiert. Danach bekommt man die einfache Miete und letztendlich bleibt dann auch noch der Restwert!"  

Ein TEMPhouse ist leicht und steht für Solidität und Qualität. Bei normaler Nutzung hält unser TEMPhouse problemlos mindestens 40 Jahre", setzt Fred fort. "Die kleineren Wohneinheiten lassen sich einfach umpositionieren. Bereits mit Hilfe eines robusten Gabelstaplers mit breiten Gabeln lässt sich das TEMPhouse bewegen. 


temp1.jpg

Fred kennt selbstverständlich auch die negativen Geschichten über Exzesse von Arbeitern auf dem Gelände aber seiner Ansicht nach ist gerade ein TEMPhouse ein Teil der Lösung. "Die Lebensbedingungen in Wohnwagen oder Baracken waren oftmals nicht ideal. Wenn die Migranten sich dann langweilten, konnte das tatsächlich zu Exzessen führen. Die Praxis hat aber gezeigt, dass Menschen sich in einem schönen, ruhigen, kompakten und komfortablen Zuhause auch eher wie zu Hause benehmen. Wenn Sie noch nicht ganz überzeugt sind, lade ich Sie alle ein, unsere TEMPhouse-Modelle bei uns zu besichtigen! "

Für mehr Informationen:
Fred van de Vijfeijke
TEMPsolutions
Tuinstraat 24
1654 JW Bennigbroek
Niederlande
+31 (0) 229-591309
+31 (0) 6-23986110
info@tempsolutions.nl
www.tempsolutions.nl

Erscheinungsdatum: 16.04.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.07.2018 Frankreich: „Es mangelt uns nicht an Projekten in Saint-Charles International“
19.07.2018 Biobauer der ersten Stunde und Vorreiter der Biobranche
19.07.2018 International Asparagus Days, ein Ereignis in vier Teilen
19.07.2018 Kees Rijnhout unterstützt mit Black Jaguar Foundation das weltweit größte Wiederaufholzungs-Projekt
19.07.2018 Apfelproduzent installiert Elektrozaun, um Bären abzuwehren
19.07.2018 ''Vertikale Farmen in den Niederlanden schwierig''
19.07.2018 Frankreich: "Schlechte Preise für exportierte Steinfrüchte"
19.07.2018 Fremdkörper werden in unseren Produkten nicht akzeptiert
18.07.2018 Ordertage erstmals direkt in Italien ausgerichtet
18.07.2018 Blühstreifen für Bienen und Nützlinge
18.07.2018 Greenyard schätzt Schaden durch Rückruf auf 30 Mio
18.07.2018 JBT Corporation erwirbt FTNON für €32 Millionen
18.07.2018 Elite Agro will 500 Hektar Heidelbeeren in Serbien anbauen
17.07.2018 Greenyard unter Beschuss nach Listerienbefall
16.07.2018 Qualiservice GmbH übernimmt Etter Beratung GmbH
16.07.2018 "Heidelbeeren sind noch voll in der Entwicklung"
16.07.2018 Frankreich: Idyl und A. Vogel gründen Co-Branding Unternhemen
12.07.2018 Interko bringt smarten, schlüsselfertigen Reiferaum auf den Markt
12.07.2018 Hortifrut besitzt 25% des Weltmarktes für Blaubeeren
11.07.2018 Klimaschutz bei der Obst- und Gemüsevermarktung