×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Spargelsaison in Südbaden startet zögerlich
''Nachfrage nach regionalem Spargel noch nicht gedeckt''

Der heimische Freilandspargel ist da. Überall innerhalb der Bundesrepublik kommen die regionalen Produzenten mit ihren weißen Erzeugnissen an den Tag, so auch in der Region Südbaden. Der Saisonsanfang verläuft aber zögerlich und die aktuellen Volumen aus regionalem Anbau genügen bei weitem noch nicht, um die Nachfrage abzudecken. Es wird noch eine knappe Woche dauern, bevor die großen Mengen auf dem Markt eintreffen, so Vorstandsvorsitzender Lorenz Boll der OGS Obst- und Gemüsevertrieb Südbaden GmbH.

Am Anfang der Woche wurden die ersten Partien aus südbädischem Anbau am Markt angeboten mit einem Kilopreis um die 15 bis 16 Euro das Kilo. ''Aktuell schwankt der Preis im Schnitt um die 9 bis 10 Euro/kg. Obwohl wir bereits Spargel in den üblichen Kalibern haben, ist der Bedarf derzeit noch nicht gedeckt. Da der Lebensmitteleinzelhandel im Moment einsteigt und die Produzenten jetzt nach und nach beginnen, wird die Ware bis Mitte nächster Woche in großen Mengen wegfließen.''


Der Sitz des Erzeugermarktes Südbaden eG

Daheim vermarkten
Französische und holländische Ware sowie Spargel aus anderen Regionen Deutschlands ist bereits seit einigen Wochen erhältlich in den lokalen Einzelhandelsläden. Der Südbader Feinschmecker bevorzugt allerdings die regionalen Erzeugnisse, bestätigt Herr Boll. ''Die sogenannten Marktgräfler sind hier in der Region sehr beliebt, allerdings bereits in Frankfurt eher unbekannt. Eine regionale Marke wie beispielsweise Beelitzer Spargel, die bundesweit abgenommen wird, haben wir nicht.''

Doch zugleich mit dem stetigen Aufstieg der weißen Stangen ist auch die Anbaufläche in Südbaden in den letzten 15 Jahren etwa vervierfacht auf insgesamt 1200 Hektar. Violetter und Grünspargel sind aber eher im Hintergrund. Boll: ''Ich habe den Eindruck, dass vor allem weißer Spargel im Laufe der Jahre salonfähig worden ist, unter anderem da es mittlerweile auch im Regal der Discounter wie Aldi und Lidl angeboten wird. Darüber hinaus wird die Ware auch immer mehr direkt vermarktet, daheim im Verkaufsstand an der Straße.'' 


Spargelfelder in Südbaden

Regionale Erzeugnisse
Mit Hauptsitz in Vogtsburg vermarktet die Obst- und Gemüsevertrieb Südbaden GmbH (OGS) bereits seit über 20 Jahren die Produkte des Erzeugergroßmarktes Südbaden eG (EGRO). 90 Prozent des Warenvolumens stammen von ca. 140 hoch professionalisierten Erzeugerbetrieben innerhalb der Region Südbaden, die die Vermarktungskooperative täglich mit ihren frischen Produkten beliefern. Außer Spargel, Kernobst und Steinobst vertreibt die Absatzgenossenschaft auch Erdbeeren: diese werden ab Anfang bis Mitte Mai auf dem Markt eintreffen. 

Weitere Informationen:
OGS Südbaden GmbH 
Geschäftsführer: Lorenz Boll 
Niederrotweil 80 • 79235 Vogtsburg
T +49 (0) 7662 9300 0 
F +49 (0) 7662 9300 93


Erscheinungsdatum: 13.04.2018
Autor: Hugo Huijbers
Copyright: www.freshplaza.de

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.07.2018 Spanien kann die Produktionslücke in Nordeuropa nicht schließen
20.07.2018 Thurgauer Gemüseproduzenten müssen Großteil der Produktion vernichten
20.07.2018 "Bei den Freilandsalaten wird die Hitze eine Herausforderung"
20.07.2018 Preise für ukrainische Karotten werden bis zum Ende des Sommers sinken
19.07.2018 Preisdruck wegen erheblichen Überschüssen in der Schweiz
19.07.2018 Feierliche Eröffnung der diesjährigen Möhrensaison
18.07.2018 Eigene Tomaten zuerst? Wie der Chauvinismus unser Kaufverhalten beeinflusst
18.07.2018 „Geschmack ist das wichtigste, um den Bohnenkonsum zu steigern“
17.07.2018 "Blumenkohlsaison ist zehn Tage früher als sonst"
17.07.2018 Niedrigste Gewinne für Karottenerzeuger in 35 Jahren
16.07.2018 Gurkenernte im Spreewald früher beendet
16.07.2018 Immer noch regionaler Spargel auf Wochenmärkten
16.07.2018 Rückruf 'Frenzel Leipziger Allerlei'
16.07.2018 Gemüsegroßhandel: Tomate läuft gut, Zucchini und Gurke schlecht
16.07.2018 Britische 'Karottenkrise' könnte noch bis zu 11 Monate andauern
16.07.2018 Gute Preise für italienische Sommertomaten: Noch zuviel holländisches Produkt in den Regalen der Großhandelsketten
16.07.2018 "Wir sind nicht optimistisch"
13.07.2018 Ressourcen- und Umweltschonung in der Spinatproduktion
13.07.2018 Dänische Tomatenerzeuger heißen trockenes Wetter und Rekordernte willkommen
13.07.2018 "In Deutschland haben so gut wie alle Einzelhändler Minigurken im Sortiment"