×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Restprodukte der Fruit Logistica unter Bedürftigen verteilt
80 Tonnen Lebensmittel für die Berliner Tafel gerettet

Die Berliner Tafel e.V. hat auf der Fruit Logistica 80 Tonnen Obst und Gemüse gesammelt. Das Technische Hilfswerk, die Freiwillige Feuerwehr und das Rote Kreuz haben den Transport der Lebensmittel unterstützt, die nun sortiert und an bedürftige Menschen verteilt werden. 

Rund 380 Ehrenamtliche haben am Freitag abends nach dem letzten Messetag der Fruit Logistica, Fachmesse für Obst- und Gemüsemarketing, 80 Tonnen Lebensmittel eingesammelt. Das Obst und Gemüse wurde anschließend von 16 LKW des Technischen Hilfswerks, sechs Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr und drei Wagen vom Deutschen Roten Kreuz zum Berliner Großmarkt transportiert.



Sortierung und Verteilung
Während des Wochenendes haben weitere 100 Ehrenamtliche die Lebensmittel sortiert. Besonders schnell verderbliches Obst wurde vom KIMBA-Team, dem Kinder- und Jugendbereich der Berliner Tafel, zu 1.600 Gläsern Konfitüre verarbeitet.
Sowohl die Lebensmittel als auch die Konfitüre werden in den kommenden Tagen kostenlos über die Ausgabestellen von LAIB und SEELE, einer Aktion der Berliner Tafel, der Kirchen und des rbb, verteilt. Verschiedene soziale Einrichtungen haben bereits am Wochenende kistenweise Obst und Salat­ erhalten, unter anderem Notübernachtungen, Kriseneinrichtungen und die Stadtmission.

Sehen Sie hier einen Kurzfilm über die Einsammlung.

„Wir freuen uns, dass wir tonnenweise Lebensmittel retten und gleichzeitig so viele bedürftige Menschen unterstützen können. Das ist Tafel-Arbeit im besten Sinne,“ sagt Sabine Werth, Vorsitzende der Berliner Tafel. Sie dankt allen Ehrenamtlichen, den Hilfsorganisationen, der Messe Berlin, dem Zoll und dem Berliner Großmarkt für die sehr gute Zusammenarbeit.

Quelle: Berliner Tafel

Weitere Informationen: 
Antje Trölsch
Pressesprecherin
Telefon: 0173/809 72 85

Erscheinungsdatum: 12.02.2018

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

23.05.2018 Gemüselieferant von Rewe, Edeka, Aldi-Süd und Lidl wegen Umweltverbrechen in Spanien beschuldigt
23.05.2018 Ausländische Besucherzahl der Macfrut nimmt deutlich zu
18.05.2018 Norwegen: 2017 weniger Obst und Beeren
18.05.2018 Neuseeland: Kiwi-Ernte durch Arbeitermangel bedroht
17.05.2018 Der Punkt über die Weltproduktion von Mangos und Avocados
17.05.2018 König Filip besucht Greenyard Frozen
17.05.2018 Ecuador wird mehr Produkte zollfrei nach Europa schicken
16.05.2018 Ministerin Schulze Föcking legt Amt nieder
16.05.2018 Bürger im Vereinigten Königreich klebt Möhren über Gewehre auf Werbetafel
16.05.2018 Erste Ausgabe des Tropical Fruit Congress: Das Produktboard macht den Unterschied
16.05.2018 Niederlande, Vereinigtes Königreich und Frankreich sind große Importeure von Obst und Gemüse aus Drittländern
16.05.2018 Weniger Schweizer Konsumtouristen nach Anpassung des Wechselkurses
16.05.2018 ''Russland vermisst unser Obst gar nicht''
15.05.2018 Der April wurde geprägt von einer schwankenden Nachfrage auf dem Lusia Frischwaren Markt
15.05.2018 Zweite Edition der Interpoma China
15.05.2018 Vergleich der Bevölkerungsgrößen von Nordamerika und Europa
14.05.2018 Animation zeigt bevölkerungsreichste Länder von 1950 bis 2060
09.05.2018 Weshalb kostet eine Gurke in Grönland fast drei Euro?
09.05.2018 Darum wird mit dem russischen Rubel gnadenlos abgerechnet
08.05.2018 Karte der wichtigsten Exportpartner der europäischen Länder