×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Konkurrenz auf dem Traubenmarkt wird härter

"Die Vittoria Traubensaison hat bei Paimfrut Soc. Coop Agricola a.r.l. Anfang Juni und 
somit wegen der ungewöhnlichen Wetter- und Bodenbedingungen etwas später als sonst begonnen."



Das sagte Domenico Sergi, Präsident von Paimfrut, mit Blick auf die Traubensaison.

"Insbesondere das Brix-Level war nicht so hoch wie zu der Zeit benötigt, daher mussten wir darauf warten, bis es den vorausgesetzten mittelhohen Standards entsprach."



"Zu den Problemen mit dem Wetter kam hinzu, dass einige Bauern mit dem Verkauf begonnen, obwohl die Trauben noch nicht ganz reif waren. Dadurch sanken die Preise sowohl auf dem italienischen, als auch auf den ausländischen Märkten."

"Ich glaube, dass die größte Schwierigkeit für Exporteure heutzutage die Konkurrenz ist. Es gibt viel Produktion auf dem Markt, vor allem aus Indien, Südafrika und Chile."



"Wenn wir dazu die Tatsache nehmen, dass die Traubensaison nun auch in Ägypten und Israel begonnen hat und dass türkische und moldauische Trauben zu günstigeren Preisen verkauft werden, sieht man, dass es ein ungerechter Kampf ist. Wir müssen mit Ländern mit niedrigeren Produktionskosten mithalten, die ihre Produkte so günstig verkaufen, dass sie nicht einmal unsere Produktionskosten decken."



"Allerdings haben unsere Vicotria Trauben nun mittelhohe Level erreicht. Paimfruit wird mit der Red Globe Sorte weitermachen, die dank eines Vertrags, den wir nach der Macfrut in Rimini unterschrieben haben, auch auf ausländischen Märkten verkauft werden wird."

"Glücklicherweise beginnen wir früh und die Tatsache, dass frühe Produktion sehr beliebt ist, ist ein weiterer Vorteil für uns."

"Wir arbeiten viel mit den Niederlanden, Großbritannien, Polen, Deutschland und Frankreich zusammen. Außerdem können wir wegen der langen Haltbarkeit der Red Globe Sorte auch viele Länder außerhalb der EU beliefern."

"Wir beliefern Länder wie Brasilien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Südafrika, Pakistan und Nigeria auf dem Seeweg."

Das Unternehmen besitzt mehrere Marken einschließlich Paimfrut, Ego, Agriment, Amasole und The Grower, die die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden decken sollten. Der Qualitäts-Check und das Rückverfolgbarkeits-System garantieren auch dank der Zertifikate Lebensmittelsicherheit. 

2016 exportierte Paimfrut etwa 50 Container nach Übersee und in diesem Jahr werden es voraussichtlich doppelt so viele sein.


Domenico Sergi und Ada Santonocito, Verkaufsleiterin von Paimfrut.

"Wir wachsen, weil sich neben unseren langjährigen Kunden auch neue Möglichkeiten ergeben haben. Wenn es das Wetter erlaubt, sollte es uns möglich sein, die Red Globe sowohl in Italien, als auch im Ausland bis mindestens Dezember zu verkaufen", schloss Verkaufsleiterin Ada Santonocito.

Kontakt:
Paimfrut Soc. Coop. Agricola arl

Contrada Passitti – S.S. 417 Km 63,300
95032 Belpasso (CT)
Italien
Tel.: (+39) 095 7130248
Cell.: 0039 348 8401625
Cell.: 0039 327 3758948
Email: paimfrut.info@gmail.com
Email: export.paimfrut@gmail.com
Web: www.paimfrut.com

Erscheinungsdatum: 17.07.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

21.09.2017 Südafrika: Steinfrucht & Granatapfel Sektor bereiten sich auf neue EU Gesetze vor
21.09.2017 BLE Qualitätskontrolleure informieren über Qualität von Äpfeln
21.09.2017 Die Bedeutung von einheimischen Conference wuchs beträchtlich an
21.09.2017 "Das schwankende Angebot von marokkanischen Wassermelonen war schlecht für uns"
20.09.2017 Erdbeersaison 2017 die schwächste der letzten 6 Jahre
20.09.2017 Wachstum der Wassermelonenproduktion durch Verträge und Programme
20.09.2017 Peru's nördliche Region will in Himbeerproduktion investieren
19.09.2017 Honeycrisp war kein Erfolg über Nacht, ging dann aber rasendschnell
19.09.2017 Gewinner des Sommer-Instagram-Wettbewerbs des JAZZ Apfels bekannt gegeben
19.09.2017 'Tag des Apfels' - zum 25. Mal werden gratis Äpfel verteilt
19.09.2017 Je nachhaltiger die Traube, desto besser der Geschmack
19.09.2017 Rosh ha-Schana steigert Konsum um 10%
19.09.2017 Stabile Himbeerpreise im Großhandel und steigende Preise in der Verarbeitungsindustrie
18.09.2017 Apfelernte so niedrig wie noch nie
18.09.2017 Anbauflächen für Äpfel 2017 gegenüber 2012 um 7 % gestiegen
18.09.2017 Italien: Gute Ernte der Falstaff Birne
18.09.2017 AVI warnt vor unlizenzierten Trauben auf dem europäischen Markt
18.09.2017 "Unser Geschmack hat sich durch die Burger-Kultur geändert"
15.09.2017 Thüringer Baumobstfläche erneut rückläufig
15.09.2017 Baywa: China dominiert den Apfelmarkt