Der derzeitige Leiter Direktion Food & Beschaffungsmanagement wird das Amt Anfang 2024 antreten

Grégory Décaillet zum Geschäftsleiter der Migros Genf gewählt

Grégory Décaillet (45) arbeitet seit 2020 für den MGB und verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung im Bereich Konsumgüter und im Retail. «Ich danke der Verwaltung der Migros Genf für das ausgesprochene Vertrauen und freue mich sehr auf die neue Herausforderung als Geschäftsleiter einer regionalen Genossenschaft. Dabei werde ich meine Erfahrungen aus dem Detailhandel und meiner derzeitigen nationalen Rolle einbringen und die Zusammenarbeit weiter stärken können. Bis Ende Jahr werde ich die jetzt beginnende Transformationsphase zur Supermarkt AG noch eng begleiten können», sagt Grégory Décaillet.

Der Präsident der Verwaltung der Migros Genf, Frédéric Berney, freut sich über den Zuzug: «Seine ausgezeichneten Kenntnisse der Migros-Welt und sein ausgeprägtes Gespür für unsere Kundinnen und Kunden sind ein Glücksfall für uns und werden der Migros Genf helfen, die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen.»

Vor seiner Tätigkeit bei der Migros war Grégory Décaillet viele Jahre u.a. in leitender Position für die Manor AG tätig. Er wird seine Position in Genf Anfang 2024 antreten und folgt dort auf Jean-François Zimmermann, Verwaltungsratsmitglied der Migros Genf, der das Amt seit Anfang 2023 interimistisch ausübt.
Bis Ende Jahr wird er die Direktion Food & Beschaffungsmanagement MGB unverändert weiterführen und den Aufbau der Migros Supermarkt AG eng begleiten sowie eine geordnete Übergabe sicherstellen. Über seine Nachfolge wird zu gegebener Zeit informiert werden.

Weitere Informationen:
corporate.migros.ch


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.