Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Benjamin Singh von FOOD freshly GmbH zum Entwicklungspotenzial in Sachen Freshcut

"Branche ist sich einig, dass das Wachstumspotenzial in frisch geschnittenem Obst und Gemüse außer Salat liegt"

Der Vorgang der Oxidation/Bräunung ist ein häufiges Problem bei frisch geschnittenem Tütensalat. Besonders bei Eisberg- und Romanasalat ist die Haltbarkeit begrenzt, was bei Verarbeitern und LEH zu Verlusten führt. Erschwerend kommt hinzu, dass saisonale Faktoren ebenfalls einen großen Einfluss auf das Voranschreiten der Oxidation haben können und die begrenzte Haltbarkeit so weiter verkürzt wird.

Vor diesem Hintergrund stellt FOOD freshly als führender Spezialist für Antioxidantien eine Reihe von Rezepturen bereit, welche die Haltbarkeit der Convenience-Salate erheblich verlängert. Die bewährten, lebensmittelkonformen Lösungen von FOOD freshly richten sich vor allem an kleinere und mittelgroße Verarbeiter, die nach effektiven Frischhaltemitteln zur Verhinderung von Bräunung suchen. Diese können leicht in jeden Prozess integriert werden und die Oxidation um bis zu 8 Tage verhindern.


MHD-Verlängerung bei Romana-Salat

Benjamin Singh, Vertriebsleiter bei Food Freshly sagt dazu: „Tütensalat macht oft den Großteil der Produkte aus, die ein Fresh-Cut-Betrieb verarbeitet. Aber während größere Unternehmen in der Lage sind, begaste Verpackungen (MAP) zu verwenden um die Oxidation zu stoppen, haben viele andere Verarbeiter diese Möglichkeit nicht, oder wollen bewusst darauf verzichten.

„Allerdings ist selbst die Verwendung von Schutzgas keine Garantie für optimale Qualität, da viele Unternehmen feststellen, dass die Oxidationsrate (und damit verbundene Reklamationen) oft Schwankungen unterliegen.“

Singh hob auch das Problem der saisonal beeinflussten Bräunung als zusätzliche Herausforderung für die Verarbeiter hervor, da die Oxidation zu bestimmten Jahreszeiten signifikanter ist.


Benjamin Singh (r) und Team auf der letztjährigen Fruit Attraction in Madrid

MHD-Verlängerung bei Wurzelgemüse
Die potenziellen Anwendungen von FOOD freshly enden jedoch nicht bei Salaten. Singh sieht erhebliches Potenzial bei frisch geschnittenem Obst und sogar Wurzelgemüse. Insbesondere glaubt er, dass verzehrfertiges Wurzelgemüse im LEH in Deutschland und Europa ein enormes, noch ungenutztes Potenzial bietet.

„Unsere Antioxidantien eignen sich auch hervorragend für verzehrfertiges Obst wie geschnittene Äpfel“, erklärte Singh. „Wenn Sie ein Antioxidans von Food Freshly verwenden, erhalten Sie eine Haltbarkeit von bis zu 10 bis 12 Tagen. Sie können die Apfelspalten mit den Fingern essen, brauchen also kein Besteck. Diesen Vorteil haben nur sehr wenige vorgeschnittene Früchte, somit eignen sich Apfelspalten besonders für Schulen und Kitas.“

Bei Wurzelgemüse können das Schälen, Schneiden und Zubereiten sehr zeitaufwändig und mühsam sein. Hier sieht Singh eine echte Chance sowohl für FOOD Freshly als auch für die Fresh-Cut-Industrie insgesamt. „Die Zubereitung von Wurzelgemüse für bspw. winterliche Eintöpfe kann aufwändig sein, daher liegt hier ein großes Umsatzpotenzial für Verarbeiter. So gibt es in anderen Ländern bereits Fresh-Cut-Mischungen aus verschiedenem Wurzelgemüse wie Knollensellerie, Pastinaken und Karotten, welche die Vorbereitung erheblich erleichtern“, sagte er.


MHD-Verlängerung bei Knollensellerie

Wachstumspotenzial in frisch geschnittenem Obst und Gemüse
Da schätzungsweise 80 % des europäischen Fresh-Cut-Marktes auf Tütensalate entfallen, argumentierte Singh, dass weiteres Wachstum im Fresh-Cut-Bereich am besten durch Innovationen mit neuen Produkten erreicht werden kann.

Er fügte hinzu: „Ich denke, der Markt für Tütensalat hat in Europa eine gewisse Grenze erreicht und es gibt viele weitere Produkte, die bisher nicht wahrgenommen werden und die im LEH gut ankommen könnten.

„Die Branche ist sich einig, dass das Wachstumspotenzial in frisch geschnittenem Obst und Gemüse außer Salat liegt. Wir wollen dazu beitragen, das zu fördern und schauen dazu gern über den Tellerrand zu unseren Kunden in anderen Ländern.“

Besuchen Sie das Unternehmen auf der Fruit Logistica 2023: Halle 21, Stand C-41 

Weitere Informationen:
Benjamin Singh
FOOD freshly AFC GmbH 
+49 521 - 96 8787 15
Benjamin.singh@food-freshly.eu
www.food-freshly.eu 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet