Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Die Herausforderungen der ägyptischen Zitrussaison werden sich bis Ende Januar verschärfen

Immer mehr ägyptische Zitrusanbauer berichten, dass sie mit den beiden größten Herausforderungen der Saison in Ägypten konfrontiert sind: dem Mangel an großen Größen und den Schwierigkeiten bei der Versorgung des russischen Marktes. Die Erzeuger stehen unter großem Druck, sich auf die Schwierigkeiten der Saison einzustellen, bestätigt Herr Abozeid Mohamed, Marketing & Sales Manager von Agroland.

Abozeid erklärt: "Die Saison ist gerade mal einen Monat im Gange und die Nachfrage ist vielleicht noch nicht so hoch wie erwartet, aber wir bleiben optimistisch, da es in anderen Ländern mit einer ähnlichen Produktpalette an Mengen mangelt. Wir rechnen mit einer stärkeren Nachfrage nach Valencia-Orangen in der zweiten Hälfte der Saison."

Auf Russland entfällt fast ein Drittel der ägyptischen Zitrusexporte, gefolgt von Europa und den arabischen Golfstaaten. Aufgrund der Sanktionen gibt es derzeit jedoch nur wenige Transportlinien zwischen Ägypten und Russland.

Diese Schwierigkeit wird sich noch verschärfen, wenn andere Produkte auf den Markt kommen, wie beispielsweise ägyptische Kartoffeln, die ebenfalls in großem Umfang nach Russland exportiert werden und Ende Januar versandbereit sein werden. Agroland, ein Unternehmen, das Zitrusfrüchte und Kartoffeln exportiert, bereitet sich auf die nächsten Wochen vor: "Wir versuchen, unsere Lieferungen so schnell wie möglich zu sichern, und bereiten die Verschiffung entsprechend vor. Einige russische Importeure buchen auch Massengutfrachter für die Verschiffung von Waren aus Ägypten, was allerdings nicht sehr effizient ist."

Das Unternehmen, das seit mehr als 40 Jahren besteht, will für die kommenden Saisons andere Absatzmärkte finden: "Wir wollen uns in naher Zukunft auf den japanischen Markt konzentrieren, darüber hinaus sind wir daran interessiert, in neuen Märkten wie Brasilien und Afrika zu wachsen."

"Unsere 10.000 ha Anbauflächen liegen in verschiedenen Regionen Ägyptens, so dass wir für jedes Produkt die optimale Fläche auswählen können. Außerdem verfügen wir über drei Packhäuser für alle Zitrussorten und zwei Packhäuser für Kartoffeln. Unsere Farmen sind mit den neuesten Maschinen für Zucht und Ernte ausgestattet, und alle unsere Farmen sind von Global Gap zertifiziert, um die Lebensmittelsicherheit aller von uns angebauten Produkte zu gewährleisten", schließt Abozeid ab.

Weitere Informationen:|
Abozeid Mohamed
Agroland For Agricultural Manufacturing
Tel: +20 100 516 4891
Email: info@agroland-egypt.com 
agroland-egypt.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet