Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

LKÖ KW 2:

'Ausgeglichener Kartoffelmarkt, steigende Zwiebelpreise'

Am österreichischen Speisekartoffelmarkt ist nach dem Jahreswechsel keine spürbare Änderung der Marktlage erkennbar. Die Händler werden von den Landwirten weiterhin bedarfsgerecht mit Ware versorgt. Laut LKÖ schreitet der Lagerabbau, auch aufgrund der anhaltend hohen qualitätsbedingten Aussortierungen, stetig voran. Auf der Absatzseite hat sich die Inlandsnachfrage nach den Feiertagen zwar traditionell wieder etwas beruhigt, die Absatzzahlen sind für Anfang Jänner aber durchaus zufrieden stellend.

Am Exportmarkt bleiben die Umsätze ebenfalls überschaubar. Die Erzeugerpreise wurden daher auf dem Niveau der Vorwochen fortgeschrieben. In Niederösterreich und Oberösterreich wurden für Speisekartoffeln zuletzt meist 30,- Euro/100 kg bezahlt. Für Partien mit überdurchschnittlich hohen Absortierungen lagen die Preise etwas darunter.

Zwiebelpreise steigen weiter
Der positive Preistrend am österreichischen Zwiebelmarkt setzte sich eine weitere Woche fort. Am Inlandsmarkt standen in der letzten Woche überschaubare Angebotsmengen einer ruhigen aber stetigen Inlandsnachfrage gegenüber. Aber vor allem der Exportmarkt zeigte sich zuletzt überaus aufnahmebereit und wirkt entsprechend preistreibend. Vermehrte Anfragen kamen dabei aus Süd- und Osteuropa. Die Erzeugerpreise konnten daher nochmals angehoben werden. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Größe und Qualität nun meist 36,- bis 40,- Euro/100 kg bezahlt. Im Export sind aber auch durchaus noch höhere Preise realisierbar.

Stabile Erzeugerpreise prägen Karottenmarkt
Die Situation am niederösterreichischen Karottenmarkt hat sich im Vergleich zur Vorwoche kaum verändert. Der Absatz am Inlandsmarkt bewegt sich nach der Preiserhöhung in der Vorwoche weiter auf saisonüblichem Niveau. Vom Exportmarkt wird weiter von anhaltendem Interesse an österreichischer Ware berichtet. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche. Die Erzeugerpreise für Karotten liegen im 5-kg-Sack, ab Rampe je Qualität weiterhin meist bei 52,- bis 57,- Euro/100 kg.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet