Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dank resilienten sozioökonomischen Gemeinschaftsprojekten

Fyffes vollzieht Community-Bedarfs-Analysen für 100% seiner landwirtschaftlichen Nachbargemeinden in Lateinamerika

Fyffes hat mit unabhängigen Experten in seinen Anbauländern zusammengearbeitet, um die Bedürfnisse seiner Gemeinden besser zu verstehen und wichtige Informationen zu sammeln, die Fyffes bei seiner laufenden Sorgfaltspflicht in Bezug auf Menschenrechte und Umwelt unterstützen. Eines der Nachhaltigkeitsziele ist es, bis 2030 sicherzustellen, dass 100 % der priorisierten Communities von Fyffes in resiliente sozioökonomische Gemeinschaftsprojekte aus den vier Investitionsbereichen von Fyffes (Ernährung und Gesundheit, Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel, Stärkung der
Geschlechter und Förderung des Zugangs zu Bildung) eingebunden sind.

Fyffes arbeitete mit verschiedenen Experten und Organisationen zusammen, um ab 2021 über 2.200 Teilnehmer aus den Gemeinden rund um seine Farmen in Belize, Costa Rica, Ecuador, Guatemala und
Honduras anonym zu befragen. Trotz des breiten Spektrums an unterschiedlichen Standorten im Produktionsbereich von Fyffes
kristallisierten sich einige gemeinsame Themen als vorrangige Bereiche für die Entwicklung heraus:

  • Entwicklung der Gemeinden
  • Zugang zur Gesundheitsversorgung und zu medizinischen Einrichtungen
  • Zugang zu gesunden, erschwinglichen Frischprodukten
  • Stabile Beschäftigung und bessere Einkommensverhältnisse
  • Stärkung der Rolle der Frau und Gleichstellung der Geschlechter
  • Zugang zu Wasser
  • Anfälligkeit für den Klimawandel
  • Aktivitäten zur Bekämpfung von Drogenabhängigkeit, Alkoholismus und Gewalt

Fyffes hat bereits eine Reihe von Projekten ins Leben gerufen, die dazu beitragen, diese Bedürfnisse der Gemeinschaften zu erfüllen, wie z.B. medizinische Brigaden in Honduras und Belize, Obstspenden an Schulen und Lebensmittelbanken/Tafeln, Infrastrukturverbesserungen in Schulen, um Kindern die Rückkehr in die Schulen zu erleichtern, Pandemiebekämpfung in Belize, Costa Rica, Guatemala und Honduras und das Programm zur Gleichstellung der Geschlechter, das Fyffes in allen seinen lateinamerikanischen Niederlassungen eingeführt hat.

Stella Davis, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Fyffes, sagte zu der Umfrage: "Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte verlangen von den Unternehmen, dass die ihre Rolle als Verursacher
oder Mitverursacher von Menschenrechtsverletzungen verstehen. Der erste Schritt, um dies zu erreichen, besteht darin, zunächst zu verstehen, wie sich das Unternehmen auf die Menschen auswirkt, die in der Nähe des Unternehmens leben und arbeiten oder dort tätig sind. Die Erkenntnisse, die wir von den Gemeinden erhalten haben, was für sie wirklich wichtig ist, geben uns Aufschluss darüber, wie wir unser Spendenbudget aufteilen. Darüber hinaus gewährleisten die Bedarfsanalysen der Gemeinden, dass wir neue Rechtsvorschriften zur Sorgfaltspflicht in Bezug auf Umwelt und Menschenrechte vorwegnehmen können.“

Weitere Informationen:
www.fyffes.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet