Preise für Karotten in der Ukraine gestiegen

 

Auf den Karottenmärkten in der Ukraine wurden diese Woche positive Preistrends festgestellt, berichten die Analysten des Projekts EastFruit. Den Marktteilnehmern zufolge trägt eine spürbare Zunahme des Karottenhandels zum Preisanstieg bei. Gleichzeitig haben die meisten Betriebe in Erwartung eines noch stärkeren Preisanstiegs den Verkauf von hochwertigen Möhren ausgesetzt und den Großteil der Ernte eingelagert. Sie bieten nur Überschüsse zum Verkauf an, so dass das Angebot auf dem Markt eher begrenzt ist.

Die ukrainischen Erzeuger liefern derzeit hochwertige Möhren zu einem Preis von 15-20 UAH/kg (0,41-0,55 Dollar pro Kilogramm), was im Durchschnitt 13 Prozent teurer ist als am Ende der letzten Woche. Es ist anzumerken, dass ein Aufwärtstrend bei den Preisen nur im Segment der hochwertigen Möhren zu verzeichnen ist, die zur Lagerung gekauft werden. Möhren, die sich nicht für die langfristige Lagerung eignen, werden von den Betrieben ab 10 UAH/kg (0,27 US-Dollar pro Kilogramm) angeboten.

Möhren sind in der Ukraine derzeit im Durchschnitt 2,9 Mal teurer als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Branchenexperten führen diesen Preisunterschied auf den starken Rückgang der Karottenproduktion im Land zurück. Nach Angaben wichtiger Marktteilnehmer war der Grund dafür eine starke Verringerung der Anbauflächen für Möhren. Viele Erzeuger haben ihre Pläne für den Möhrenanbau entweder erheblich reduziert oder ihre Produktion aufgrund von Militäroperationen in den Hauptanbaugebieten für Möhren eingestellt.

Quelle: EastFruit


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet