Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lidl Österreich

Umweltfreundlichere Zellulosenetze für alle Zitrusfrüchte

Pfiat di Plastik: Ab sofort sind alle Zitrusfrüchte bei Lidl Österreich in nachhaltigeren Zellulosenetzen verpackt. Allein durch diese Umstellung spart Lidl Österreich jährlich über 10 Tonnen Plastik ein.


Alle Zitrusfrüchte bei Lidl Österreich sind ab sofort in umweltfreundlicheren Zellulosenetzen verpackt. Fotocredit: Lidl Österreich

Schon seit 2017 optimiert Lidl Österreich gemeinsam mit den Lieferanten verschiedene Verpackungen. So sind beispielsweise seit dem vergangenen Jahr bereits alle Obst- und Gemüseprodukte der heimischen Bio-Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“ nur noch lose oder in nachwachsenden Rohstoffen und kompostierbaren Materialen verpackt. Ab sofort werden darüber hinaus alle Zitrusartikel auf nachhaltigere Verpackungen aus Zellulose umgestellt. Der Vorteil: Die Netze sind kompostierbar und bestehen zu 100 % aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz.

„Verpackungen sind wichtig. Sie schützen unsere Lebensmittel und halten sie frisch. Aber ebenso wichtig ist der ressourcenschonende Umgang mit ihnen. Durch die Umstellung sparen wir jährlich über 10 Tonnen Plastik ein“, so Karsten Kremer, Geschäftsleiter Einkauf & Marketing bei Lidl Österreich. Im nächsten Schritt werden auch die Etiketten bei allen Zitrusartikeln auf Papier umgestellt.

Langfristige Plastikstrategie
Schon seit Jahren beschäftigt sich Lidl Österreich intensiv mit der Optimierung von Verpackungen und der Reduktion von Plastik. Im Rahmen der konzernweiten REset Plastic Strategie wurde daher unter anderem das Ziel gesetzt, alle Eigenmarkenverpackungen maximal recyclingfähig zu machen und den Plastikverbrauch bis 2025 um 20 % zu reduzieren. „Wir entwickeln unsere Maßnahmen kontinuierlich weiter. Der Fokus liegt neben Verbesserungen im Bereich der Plastikreduktion insbesondere auf dem Einsatz von Rezyklat und der Erhöhung der Recyclingfähigkeit. So schließen wir wichtige Wertstoffkreisläufe und sparen kostbare Ressourcen ein“, so Kremer weiter.

Große Fortschritte bei Plastikzielen
Durch das intensive Zusammenwirken der Schwarz Produktion, der Handelssparten Lidl und Kaufland sowie der Umweltsparte PreZero erzielte die Unternehmensgruppe sowohl international als auch in Österreich bereits große Erfolge. Beispielsweise reduzierte Lidl Österreich den Plastikeinsatz bei Eigenmarkenverpackungen bereits um 18 % - das Ziel für 2025 liegt bei 20 %. Ein weiteres Vorhaben ist der Einsatz von durchschnittlich 25 % Rezyklat in Eigenmarkenverpackungen bis 2025. Auch hier ist Lidl Österreich schon auf einem guten Weg: Aktuell werden bereits 16 % Rezyklat verwendet. Bis 2025 sollen außerdem alle Eigenmarkenverpackungen maximal recyclingfähig sein – aktuell sind es schon über 50 %.

REset Plastic: Wertstoffkreislauf als Teil der Plastikstrategie der Schwarz Gruppe
Weniger Plastik – geschlossene Kreisläufe: Mit der Vision von REset Plastic blickt die Schwarz Gruppe in eine nachhaltige Zukunft. Jeder Beitrag für einen bewussten Umgang mit Plastik zahlt auf das große Ganze ein. Das Handelsunternehmen arbeitet gruppenweit kontinuierlich an der Erreichung seiner Ziele.

Weitere Informationen:
https://lidl.at   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet