Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kernobstnotierung Bodensee KW34:

'Tafeläpfel der neuen Ernte generieren einen etwas besseren Absatz'

Die Nachfrage nach alterntiger Ware lässt zunehmend nach und Tafeläpfel der neuen Ernte könnten einen etwas besseren Absatz generieren. Insgesamt bewegt sich das Interesse bei den neuerntigen Sorten aber auf einem stabilen Niveau, das dem Saisonstand entspricht, heißt es im neuesten LEL-Bericht.

Trotz des ruhigen Handels wird versucht mit den Preisen wie zu Beginn der Vorsaison einzusteigen. Diese lagen damals zwischen 60 €/dt und 70 €/dt. Laut vorläufiger Marktstatistik zeigen die durchschnittlichen Preise für Tafelware Klasse I auch bereits in diese Richtung. Ob das angesteuerte Preisniveau gehalten werden kann bleibt abzuwarten in Anbetracht einer etwas größeren Ernte und günstigeren Produkten aus Südtirol. Die erste Notierung der neuen Saison wird in der kommenden Woche am 30. August stattfinden.

Früchte aus der alterntigen Jonagoldgruppe werden voraussichtlich bis Mitte September geräumt. Erste neuerntige Elstar sind bereits in Kleinstmengen vorhanden und gehen ab diesem Wochenende in die Vermarktung.

Mit dem Übergang des Sommers in den Herbst erfreuen sich Zwetschgen dagegen einer zunehmen guten Nachfrage. Besonders positiv zeigt sich der Absatz weiterhin im LEH. An den Großmärkten könnte sich der Handel dagegen etwas lebhafter zeigen.

Weiterhin existiert noch ein Beerensortiment mit Him- und Erdbeeren. Brombeeren werden in rund drei Wochen auslaufen. Die Preise zeigen sich gut und liegen bei Him- und Brombeeren auf durchschnittlichem Niveau, Erdbeeren werden etwas günstiger gehandelt als in den vergangenen Jahren.

Quelle: LEL


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet