Pekannüsse aus Texas:

Die Nuss aus den Vereinigten Staaten auf dem Weg in die Welt

Pekannüsse sind die einzige große Baumnuss, die wirklich in den Vereinigten Staaten heimisch ist. Das Wort "Pekannuss" stammt von einem algonquinischen Wort der amerikanischen Ureinwohner ab und bedeutet "eine Nuss, die zu hart ist, um sie mit der Hand zu knacken". Mit 10 mg pro Unze enthalten Pekannüsse Phytonährstoffe, insbesondere Flavonoide, in einer Menge, die mit einigen Superfrüchten vergleichbar ist. Heutzutage interessieren sich die Verbraucher zunehmend für die Herkunft, die Produktion und die Qualität ihrer Lebensmittel, wodurch sich die Beurteilung und Bewertung der Produkte verändert. Amerikanische Pekannüsse erfüllen die wachsende Nachfrage, da sie ein starkes Erbe mit den Qualitäten eines Superfoods der Zukunft verbinden.

"Pekannüsse sind eine der wenigen einheimischen Pflanzen, die sich zu einer begehrten und international gehandelten Kulturpflanze entwickelt haben, wobei die amerikanischen Erzeuger mehr als 80 Prozent des weltweiten Pekannussangebots produzieren.", so der Amerikanischer Pekannuss-Rat.

Die in Texas heimische Nuss
Nach Angaben des American Pecan Council werden in den Vereinigten Staaten jährlich mehr als 300 Millionen Pfund Pekannüsse produziert. Pekannüsse werden hauptsächlich in 15 US-Bundesstaaten angebaut, wobei sich das ursprüngliche Anbaugebiet von Texas bis in den Südwesten Ohios und Teile von Kentucky und Alabama erstreckt.

Die weite Verbreitung der Pekannuss in Amerika lässt sich bis zu amerikanischen Ureinwohnern wie den Karankawa zurückverfolgen, die in den Herbstmonaten die Kerne sammelten, die Nüsse zwischen den Völkern tauschten und sich bei ihren Wanderungen entlang der Flüsse in Zentraltexas auf diese Nüsse als Nahrungsquelle verließen. Die texanischen Pekannüsse waren die ersten, die der übrigen Welt vorgestellt wurden. Laut dem Buch Pecan: America's Native Nut Tree war der spanische Konquistador Cabeza de Vaca der erste Europäer, der Pekannüsse kennenlernte, nachdem er 1528 in der Nähe von Galveston Schiffbruch erlitten hatte.

Heute sind Pekannüsse in mehr als 150 der 254 texanischen Bezirke eine heimische landwirtschaftliche Ressource. Mit einer durchschnittlichen Jahresernte von etwa 60 Millionen Pfund gehört Texas sogar zu den drei führenden Pekannusserzeugerstaaten. Eine beeindruckende Zahl, wenn man bedenkt, dass viele Pekannüsse von Familien stammen, die die Traditionen des Pekannussanbaus über mehrere Generationen hinweg weitergegeben haben.

Ernährungstrends und die Zukunft der Pekannuss
Da die pflanzliche Ernährung immer mehr an Bedeutung gewinnt, werden Pekannüsse in der alltäglichen Ernährung mit Sicherheit einen größeren Platz einnehmen. Pekannüsse sind vollgepackt mit zahlreichen gesundheitsfördernden Nährstoffen und bioaktiven Verbindungen und damit ein wahres Kraftpaket in Sachen Ernährung. Sie sind eine wertvolle pflanzliche Proteinquelle, die cholesterinfrei, glutenfrei und natürlich natriumfrei ist. Neben ihrem Nährwert sind Pekannüsse sehr vielseitig, passen zu einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und lassen sich gut in eine Vielzahl kulinarischer Kreationen integrieren.

"Aus kulinarischer Sicht haben Pekannüsse einen Geschmack und eine Textur wie keine andere Nuss, was ihnen die Fähigkeit verleiht, in einer Vielzahl von Anwendungen zu glänzen, und zwar sowohl in der professionellen (Köche und Lebensmittelhersteller) als auch in der Verbraucherküche, schildert Diane Welland, MS, RD, die Kommunikationsmanagerin der National Pecan Shellers Association.

Pekannüsse sind dafür bekannt, dass sie von Natur aus einen süßen und reichhaltigen, butterartigen Geschmack haben. Wie die meisten Nüsse sind sie sowohl mit als auch ohne Schale erhältlich. Im Handel werden texanische Pekannüsse in der Regel ohne Schale angeboten, sodass sie nach dem Kauf direkt von den Verbrauchern genossen werden können. Es ist erwähnenswert, dass die Pekannussindustrie einige Entwicklungen und eine Nachfrage nach Produkten auf Pekannussbasis, wie Pekannussbutter, -mehl, -öl und -milch, verzeichnet. Diese Produkte sind besonders wichtig für Verbraucher, die nach pflanzlichen Alternativen suchen oder bestimmte Ernährungseinschränkungen haben, wie z. B. eine Glutenunverträglichkeit. Die Pekannuss lässt sich in viele verschiedene Formate umwandeln und kann problemlos in jeden Teil der Ernährung integriert werden. Ob herzhaft, süß, knusprig, buttrig oder weich - Pekannüsse eignen sich sowohl für traditionelle Gerichte und alltägliche Speisen als auch für innovative Rezepte.

Pekannüsse aus Texas werden aufgrund ihrer zahlreichen gesundheitlichen Vorteile als Superfood bezeichnet. Die in Amerika beheimatete Nuss hat nicht nur einen hohen Nährwert und einen beliebten Geschmack, sondern auch eine bewegte Geschichte, die die Pekannuss zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Dank ihrer starken Wurzeln und Generationen von Erzeugern sind texanische Pekannüsse nicht nur ein Grundnahrungsmittel im Süden, sondern eine weltweit geschätzte Nuss.

Weitere Informationen:
+31(0)36 760 7100
pem@phaff.com 
www.phaff.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet