Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Hafenbehörde Rotterdam gibt Einblick in Wartezeiten für Containerschiffe

Auf der von der Hafenbehörde Rotterdam (HbR) eingerichteten Seite Port Performance können die Nutzer unter anderem die Wartezeit für Containerschiffe in Rotterdam, Hamburg, Bremerhaven und Antwerpen einsehen. Die Diagramme basieren auf den AIS-Daten von eeSea und werden jeden Montag aktualisiert.

Indikatoren
Logistikketten ändern sich ständig. Von den Kettenpartnern wird erwartet, dass sie Abweichungen zu akzeptablen Kosten antizipieren. Verlässlichkeit ist hier das Schlüsselwort. Durch den Einblick in die Leistungsindikatoren der Häfen können intelligentere Entscheidungen getroffen, die vorhandenen Kapazitäten besser genutzt und die Leistung der Kette verbessert werden, so die Hafenbehörde auf ihrer Website.

Der Hafenbetrieb Rotterdam hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Erstellung, Messung und Veröffentlichung von Leistungsindikatoren einen Einblick in die Effizienz des Containerumschlags im Hafen zu geben. Um darüber Aufschluss geben zu können, ist ein Datenaustausch zwischen allen Beteiligten der Kette erforderlich.

Wartezeiten
"Die Daten über die Wartezeiten der Schiffe sind bereits verfügbar. Das ist also der erste Schritt, um einen Einblick in die Leistungsfähigkeit der Häfen zu erhalten. Mit der Zeit werden weitere Indikatoren hinzukommen."

Neben dem Einblick in die Leistung des Rotterdamer Hafens wird auch ein Einblick in die Leistung der drei umliegenden Häfen in Nordwesteuropa gegeben. Diese Häfen sind in denselben Fahrplänen enthalten und das wirkt sich auf die Leistung aus.

Quelle: Port of Rotterdam 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet