Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Miguel Ángel Gómez von AFRUEX: "Die Wasserknappheit wird immer schlimmer"

Brände im Jerte-Tal haben einige Kirschbäume verbrannt

Das Jerte-Tal kämpfte im Juli mit den Flammen, seit im Herzen der Garganta de los Infiernos ein Feuer ausgebrochen war. Dieses Feuer schloss sich anderen Bränden in der Provinz an, die mehr als 6.000 Hektar zerstörten. Die Regionalregierung ging davon aus, dass das Feuer möglicherweise vorsätzlich gelegt wurde.

Das Jerte-Tal verfügt nicht nur über wunderschöne Naturschutzgebiete, sondern ist auch für den Obst- und Gemüsesektor mit seinen Kirschen und Picotas bekannt, die ebenfalls direkt und indirekt von dem Feuer betroffen waren. In anderen Gebieten, wie z. B. in Hurdes, sind auch einige Kastanienbäume verbrannt.

„Im Tal gibt es viele Kirschplantagen, von denen einige verbrannt sind“, sagte Miguel Ángel Gómez, Geschäftsführer des Obstbauernverbandes der Extremadura, AFRUEX. Laut dem Vertreter des Verbandes haben die Brände die Produktion und Vermarktung von Picota-Kirschen verlangsamt, da Hunderte von Einwohnern der Gegend evakuiert werden mussten und andere sich an den Hilfsmaßnahmen beteiligten.

Darüber hinaus verschlimmerten diese Vorfälle die Situation der schweren Dürre, von der das Gebiet betroffen ist. „Die Wasserknappheit wird immer schlimmer. Große Mengen Wasser werden zum Löschen der Brände verbraucht, was absolut notwendig ist, aber auch besorgniserregend für diejenigen, die ihre Felder bewässern müssen. Wir machen uns Sorgen um die Versorgung mit Bewässerungswasser für die kommenden Monate“, schildert Miguel Ángel Gómez.

Im Jerte-Tal leben viele Familien vom Kirsch- und Picota-Anbau, und die Unternehmen, die die Früchte vermarkten, sind die wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend. Die Picota-Ernte endet bald, und die Hochsaison ist bereits vorbei.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet