Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Einblicke in die Bananenreifung der Kupfer & Sohn GmbH

"Wir kriegen unsere Bestellungen ungefähr eine Stunde, teilweise zwei Stunden, bevor wir ausliefern"

Die Bananen, die tagtäglich beim Nürnberger Obst- und Gemüsegroßhändler Kupfer & Sohn umgeschlagen werden, haben schon eine lange Reise hinter sich, erklärt Reifemeister Rüdiger Selnow gegenüber BR24. "Die Bananen, die wir importieren, kommen in der Regel aus Ecuador. Und sie haben einen Weg von 20 Tagen hinter sich. Die werden auf einem Spezialschiff transportiert. Auf dem Schiff herrscht eine Temperatur von 13,2 bis 13,5 Grad. Sie werden praktisch schlafen gelegt und entwickeln sich nicht weiter." Das Schiff steuert den Hamburger Hafen oder die niederländischen Hafenstadt Vlissingen an. Dort werden die Bananen in einen Kühl-Lkw verladen und zu Bananenreifereien gefahren.


Der Nürnberger Standort der Andreas Kupfer & Sohn GmbH 

Das Gros der Bananen geht schlussendlich an zwei große Supermarktketten. Die Bestellungen der Supermarktketten kommen recht kurzfristig rein, erklärt er: Selnow: "Wir kriegen unsere Bestellungen ungefähr eine Stunde, teilweise zwei Stunden, bevor wir ausliefern. Eine Reifung dauert aber in der Regel eine Woche."

Weitere Informationen:
Andreas Kupfer & Sohn GmbH
Leyher Straße 107
90431 Nürnberg
Telefon +49 (0) 911 32477-0
Telefax +49 (0) 911 32477-10
E-Mail: info@kupfer-sohn.de  
www.kupfer-sohn.de  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet