Kärntner Knoblauch bei SPAR in Kärnten

"Diese gesunde Knolle erspart sich den langen Transportweg"

Saftige Koteletts, würzige Spareribs, raffinierte Grillsaucen oder resche Baguettes: Ein Gast, der bei Grillpartys niemals fehlen darf, ist Knoblauch. Er sorgt für die gewisse Note und angenehme Schärfe. Umso besser, wenn dieser wichtige Gast keine weite Anreise hat: „Naheliegend, dass wir uns freuen, wenn wir bei SPAR fortan Knoblauch aus dem schönen Lavanttal anbieten können. Dank unserer Partnerschaft mit Margit Holzer aus St. Paul gibt es jetzt delikaten Kärntner Knoblauch bei SPAR in Kärnten“, zeigt sich Paul Bacher, Geschäftsführer für SPAR Kärnten und Osttirol begeistert.


Margit Holzer präsentiert ihren Kärntner Knoblauch. Foto: SPAR

Als Margit Holzer vor einigen Jahren den elterlichen Betrieb in St. Paul im Lavanttal übernahm, entschied sie sich zusätzlich zu den Erdbeeren, auch Knoblauch anzupflanzen. „In Kärnten angebaut und geerntet, erspart sich diese gesunde Knolle den langen Transportweg in dunklen und feuchten Containern bis nach Österreich und wächst praktisch vor unserer Haustür“, erklärt die Landwirtin einen ihrer Beweggründe für den Anbau des „Knofels“. Ein anderer Antrieb war, dass sie nach langem Aufenthalt in Italien jene Qualität wollte, die sie vom südlichen Nachbar gewohnt war.

In den Genuss dieser hervorragenden Qualität kommen nun auch Kundinnen und Kunden von SPAR, wo es fortan den „Kärntner Knoblauch“ bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR im 200g-Netz zu kaufen gibt.

Neben seinem unvergleichlichen Geschmack ist Knoblauch auch ein natürliches Antibiotikum: Die Knolle enthält entzündungshemmende Stoffe, beispielsweise Allicin, das vor Bakterien schützt. Allicin weist keimtötende Eigenschaften auf und ist wirksam gegen Bakterien sowie Pilze, Viren und Parasiten. Gleichzeitig greift es im Gegensatz zu herkömmlichen Antibiotika keine Darmbakterien an. Für all jene, die den intensiven Geruch an den Händen nach dem Schälen nicht mögen, hat SPAR-Mahlzeit-Köchin Tici Kaspar einen Expertentipp: „Einfach etwas Salz und Zitronensaft auf die Hände geben, ein wenig einreiben und der Geruch geht ganz gut weg. Und ein feines Peeling ist es auch noch.“

Von do fia di – A Lavanttalerin bin I
Seit der Gründung arbeitet SPAR auf Augenhöhe mit landwirtschaftlichen Partnern an qualitätsvollen Produkten und der nachhaltigen Bewirtschaftung Österreichs. So werden seit Jahren aktiv heimische Erzeugerbetriebe gesucht, um das Sortiment mit traditionellen Spezialitäten und regionalen Köstlichkeiten zu ergänzen. Paul Bacher: „Immer mehr Kärntner schätzen diese Rückbesinnung auf traditionelle Werte und genießen, was in ihrer Region für sie geerntet, produziert und an SPAR geliefert wird. Mit dem Knoblauch von Margit Holzer aus St. Paul haben wir ein ungemein schmackhaftes und gesundes Produkt in unserem Sortiment, das für die Verbindung von Tradition und Trend steht und beweist, wie vielfältig und besonders unsere Region ist.“

Weitere Informationen:
www.spar.at


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet