Schweiz: Hugo Dubno AG zu aktuellen Pilzimporten

"Gute Qualität bei australischen Trüffeln, geringer Anteil an kleinfallenden Eierschwämmen"

Beim Schweizer Pilzconnaisseur Hugo Dubno AG sind diese Woche die ersten schwarzen Trüffeln aus Australien eingetroffen. Das 'schwarze Gold' sei nur kurzweilig im Handel erhältlich und findet vorwiegend bei ausgewählten Detailhändlern sowie der gehobenen Gastronomie guten Anklang, verrät uns Mark Grimm, Produktspezialist bei der Hugo Dubno AG, auf Nachfrage. 

"Diejenigen, die das Produkt schon kennen und zu schätzen wissen, warten sehnlichst auf die ersten Chargen aus Australien", so Grimm. "Das Angebot ist jetzt zu Beginn der Saison noch nicht all zu groß, nimmt aber wöchentlich zu, bei guten Qualitäten. Erhältlich ist die Flugware aus Australien in der Regel bis spätestens Anfang-Mitte August, danach heißt es warten bis im November-Dezember für den Start der Saison in Frankreich." Preislich werden die Trüffeln zum Endpreis von 2.500 - 3.500 CHF vermarktet, heißt es weiter.

Exquisite Flugpilze aus Ozeanien

Start der europäischen Waldpilzsaison
Während Trüffeln nun aus der südlichen Hemisphäre bezogen werden müssen, befindet man sich bei Pfifferlingen und Steinpilzen hingegen inmitten der europäischen Saison. Zeitgemäß treffen seit etwa vier Wochen auch die ersten osteuropäischen Eierschwämme und Steinpilze, etwa aus Rumänien und Serbien ein. "Serbien geht nun allmählich zur Neige, die Präsenz von Bulgarien nimmt währenddessen zusehends zu. Danach geht es weiter mit Importen aus Polen und Litauen", schildert Mathias Kesseli, Ein- und Verkäufer bei der Hugo Dubno AG.

Rechts: Eierschwämme in den gewohnten Holzschliffschalen

"Was uns momentan zu schaffen macht, sind die spürbaren Kostensteigerungen, etwa in Sachen Transport und Logistik. Vermarktungstechnisch dürfen wir uns aber keineswegs beschweren", fährt Kesseli fort.


Frische Eierschwämme aus dem Balkan-Gebiet

Pfifferlinge: Geringer Anteil an kleinfallender Ware
Ein ausschlaggebender Faktor sei auch in diesem Vermarktungsjahr die Witterung in den Pilzsammelgebieten. Kesseli: "Durch die außergewöhnliche Niederschlägen der und darauffolgende Hitze in Serbien und Rumänien hat es bisher hauptsächlich großfallende Pfifferlinge gegeben. In der Schweiz ist aber insbesondere die kleinere Sortierung sehr beliebt beim Verbraucher, weshalb die aktuelle Versorgungslage eher knapp ist."


Sommersteinpilze aus dem Balkan-Gebiet

Steinpilze: Vermarktung konzentriert sich auf den Herbst
Auch bei den Steinpilzen steht gemäß Kesseli zur Zeit überwiegend Ware aus Rumänien und Serbien zur Verfügung. "Es gibt zwar Sommersteinpilze, die Vermarktung konzentriert sich dennoch vorwiegend auf den Herbst, zwischen September und November."

Bilder: Hugo Dubno AG

Weitere Informationen:
Hugo Dubno AG
Industriestrasse 11
CH-5604 Hendschiken   
+41 62 885 77 00
info@dubno.ch 
www.dubno.ch      


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet