Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Marokkanische Heidelbeerindustrie will bis 2030 100.000 Tonnen Frischobst exportieren

Obwohl die Saison in Marokko von Oktober bis Juni läuft, wird sie bald mit einigen neuen Projekten auf das ganze Jahr ausgedehnt. Die Produktion hat in der letzten Saison 47.000 Tonnen erreicht, was einer Steigerung von 29% gegenüber der vorangegangenen Kampagne entspricht.

Letzte Woche fand im Hyatt Regency Casablanca das Treffen der marokkanischen Beerenindustrie im Rahmen des XXI. Internationalen Heidelbeerseminars am 9. Juni statt. Einer der Höhepunkte war der Vortrag des Präsidenten der marokkanischen Rotobsterzeuger, Amine Bennani. Der Vorsitzende der marokkanischen Erzeuger gab einen umfassenden Bericht über den Stand der Beerenindustrie in all ihren Varianten und hob das anhaltende Wachstum der Heidelbeeren im Land hervor, das sich mit einem jährlichen Zuwachs von 300 bis 400 Hektar fortsetzte und im vergangenen Jahr auf 900 Hektar mit neuen Projekten anstieg.

Marokko verfügt derzeit über 11.500 Hektar Beerenanbaufläche, von denen 3.900 Hektar dem Heidelbeeranbau gewidmet sind, was 34% der Anbaufläche ausmacht, vor allem im Norden, in Loukkos Gharb, in der Bergregion Atlas, in Agadir und in der südlichen Region Dakhla. Die selbst gesteckten strategischen Ziele der marokkanischen Heidelbeerindustrie für 2030 sind das Erreichen einer Anbaufläche von 5.000 bis 6.000 Hektar und ein Exportvolumen von 100.000 Tonnen Frischobst.

Quelle: blueberriesconsulting.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet