Hamburger Gemüsehändler Marker oHG investiert in PV-Anlage aus dem Hause E.ON

"Investition macht Lebensmittelhandel vom Energiemarkt unabhängiger"

Das Familienunternehmen „Marker oHG – Unternehmen Frische“ baut mit E.ON eine der leistungsstärksten Photovoltaik-Anlagen Hamburgs. Das Kühlhaus nutzt und speichert ab sofort Solarstrom fürs Frischhalten tausender Obst- und Gemüsesorten für norddeutsche Gastronomie. "Die Investition von Marker zeigt, dass sich Photovoltaik im Norden lohnt: Die Anlage gehört mit rund 512 Kilowattpeak zu den leistungsstärksten Photovoltaik-Anlagen Hamburgs und wird sich schon in rund sechs Jahren amortisiert haben", sagt E.ON-Projektbetreuer Christian Wasserrab gegenüber dem PV-Magazine.

„Uns ist es wichtig, die gesamte Produktionskette möglichst nachhaltig zu gestalten. Das gilt auch für die Kühlung unserer Lebensmittel und ganz besonders für das empfindliche Obst und Gemüse, das vielfachaus der Region kommt. Wir sind stolz darauf, dass wir mit unserer Solar-Anlage gemeinsam mit unserem Partner E.ON die Energiewende in Hamburg vorantreiben können. Mit der neuen Photovoltaik-Anlage verbinden wir Nachhaltigkeit mit einer Investition, die den Lebensmittelhandel vom Energiemarkt unabhängiger macht und auch wirtschaftlich sinnvoll ist", kommentiert Geschäftsführer Patrick Marker (r) die Neuinstallation. 

Weitere Informationen:
www.unternehmen-frische.de
www.eon.de/de/pk/solar.html 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet