Leonhardt Jancso von der BayWa Global Produce GmbH:

"KI-gestützte Reifetechnologie ermöglicht optimierte Reifung, verlängerte Haltbarkeit und reduzierten Lebensmittelverlust"

Seit 2020 beziehen sämtliche Obststandorte der BayWa Global Produce GmbH weltweit Grünstrom. Darüber hinaus baut der Konzern gerade zusammen mit einem Partner die erste Biogasanlage in Neuseeland und am Standort in Maasdijk in den Niederlanden wurde eine hochmoderne, KI-gestützte Reifetechnologie installiert, erläutert Leonhardt Jancso (r) gegenüber Zukunftswerk eG: "Diese Technik ermöglicht eine optimierte Reifung der Früchte, verlängert die Haltbarkeit und erlaubt es damit, Lebensmittelverluste zu reduzieren."

Auch auf Produktebene setzt man gemäß Jancso auf klare Nachhaltigkeitsziele: "So haben wir gemeinsam mit der Beteiligung von T&G Global und weiteren Partnern die erste klimaneutrale Banane aus Ecuador auf den neuseeländischen Markt gebracht. Auch ganz am Anfang der Wertschöpfungskette beschäftigt uns das Thema Nachhaltigkeit: Dort, wo es um die Anpassung an klimawandelbedingte Veränderungen der Anbaubedingungen geht. Hier haben wir – zusammen mit Partnern – die erste Klimawandel resiliente Apfelsorte entwickelt, welche v. a. auch in heißen und trockenen Gebieten den Anbau von Qualitätsfrüchten ermöglicht."

Weitere Informationen:
https://www.baywa-gp.com/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet