Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Interview mit Omar Papi von Futura

Auch bei den Technologien ist der russische Markt praktisch zum Stillstand gekommen

Für die Hersteller von Obstsortierern ist es keine leichte Zeit. Zwischen den Rohstoffkosten, den Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Materialien und Komponenten, Covid und dem Krieg gibt es keinen Moment der Ruhe. FreshPlaza hat darüber mit Omar Papi, Geschäftsführer von Cesena Futura srl, gesprochen.

FreshPlaza (FP): Wie hat sich der Krieg in den ersten fünf Monaten des Jahres 2022 auf den Auslandsmarkt ausgewirkt?
Omar Papi (OP): Für Unternehmen, die wie wir den Großteil ihrer Produktion außerhalb der EU exportieren, zum Beispiel nach Zentralasien, ist die aktuelle Situation sehr problematisch. Nach den zwei Jahren der Pandemie und den verschiedenen Einschränkungen des Warenverkehrs hatten wir gehofft, dass das Jahr 2022 ruhiger verlaufen würde. Stattdessen wird die Weltwirtschaftslage durch den Krieg zwischen Russland und der Ukraine beeinträchtigt. Für uns ist der russische Markt zum Erliegen gekommen: Obwohl der Zollkodex unserer Produkte uns den Export ermöglichen würde, gibt es auch im Zahlungsverkehr viele Schwierigkeiten, da zahlreiche Banken ihre Dienstleistungen in diesem Land eingestellt haben. Viele unserer Kunden haben beschlossen, ihre Investitionen zu verschieben, bis die Situation stabiler und übersichtlicher geworden ist. Gleichzeitig bleibt die Welt nicht stehen - wir müssen nur geduldig sein und hoffen, dass so schnell wie möglich eine Lösung gefunden wird.

Omar Papi auf der vergangenen Macfrut-Messe

FP: Wie ist die Situation bei den Rohstoffen und den Preisen? 
OP: So etwas habe ich noch nie erlebt: Wir erhalten ständig neue Preislisten von unseren Lieferanten, was die wirtschaftliche Verwaltung der Aufträge sehr schwierig macht. Futura hat jedoch beschlossen, seinen Kunden zu helfen, indem wir eine Festpreispolitik verfolgen und so den größten Teil der Kostensteigerungen bei den Rohstoffen auffangen.

FP: Sind die elektronischen Komponenten verfügbar? 
OP: Dies ist ein weiterer "wunder Punkt", aber glücklicherweise sind wir dank unserer Lagerbestände der wichtigsten Materialien in der Lage, alle zu liefernden Linien bis November 2022 sicherzustellen. 

FP: Wie waren die Messen, die Sie kürzlich besucht haben? 
OP: Seit November 2021 nehmen wir wieder an allen Messen teil, an denen wir früher teilgenommen haben. Wir waren in Krasnodar (Russland), Almaty (Kasachstan) und haben 2022 bereits an der Uzfood in Taschkent (Usbekistan), der Fruit Logistica in Berlin und der Macfrut in Rimini teilgenommen. In den nächsten Monaten werden Sie uns auf der Agro Tech Mash Expo vom 25. bis 27. Mai 2022 in Taschkent (Usbekistan) und auf der Fruit Attraction vom 4. bis 6. Oktober in Madrid antreffen. Sie sind gut gelaufen, auch wenn es weniger Besucher gab, vor allem auf der Fruit Logistica. Die Macfrut war sehr positiv, insbesondere für den italienischen Markt.

FP: Wo haben Sie die neueste Linie montiert? 
OP: Die meisten Lieferungen in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 gingen nach Spanien für die Verarbeitung von Pfirsichen, nach Südafrika für Zitrusfrüchte und nach Kenia für Avocados. Es gab auch Lieferungen nach Süditalien für Sommerfrüchte wie Aprikosen und Pfirsiche.

FP: Wie läuft es mit der neuen Produktionsstätte in Kampanien?
OP: Unsere neue Niederlassung in Battipaglia (Salerno) kümmert sich nicht nur um die normalen Handels-, Installations- und Kundendienstaktivitäten, sondern "modernisiert" auch bestehende Systeme, insbesondere durch die Installation unserer neuen elektronischen Systeme für die Verwaltung der Sortiermaschinen. Dieser Service wird von unseren Kunden sehr geschätzt, da sie mit einer bescheidenen Investition das Beste aus ihren älteren Systemen herausholen können.

Für weitere Informationen:
Futura s.r.l. 
Via R. Mattioli, 136/156
47522 Cesena (FC) Italien
(+39) 0547-632749
info@futura-tecnology.com 
www.futura-grading.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet