Flämischer Tomatenerzeuger Tomerel setzt auf Fluence-Beleuchtung

"Bessere Qualität und Produktion während der Wintermonate"

Tomerel ist ein Familienbetrieb mit mehreren Generationen, der von CEO und Co-Owner Jelle de Ryck, dem Sohn der Gründer Els und Eric, geführt wird. Tomerel spezialisiert sich auf den Anbau von Tomaten im Gewächshaus, wobei der Schwerpunkt auf Kirschtomaten am Rebstock liegt. Ebenso wie viele andere Erzeuger in Flandern hat auch Jelle de Ryck die Anlage seiner Familie mit zusätzlichen HPS-Leuchten ausgebaut. Doch als Jelle die Lichtleistung und den Energieverbrauch des Gewächshauses maximieren wollte, entschied er sich für die moderne LED-Technologie von Fluence.

„Als wir einen Partner für unsere Nachrüstung der Beleuchtung suchten, wollten wir nicht nur Lampen – sondern ein Team, das uns von der Installation bis zur Ernte strategisch begleiten kann. Fluence lieferte uns diesen Service, und sogar noch mehr“, so Jelle.


Die Gewächshaustomaten werden überwiegend über die Belorta vermarktet / Bild: Tomerel BVBA

Ertragssteigerung und Kostensenkung
Nach der Installation der Oberlichtlösung VYPR 3p von Fluence wurden die ehemals kritischen Einschränkungen der Beleuchtungsstrategie des Betriebs zu Möglichkeiten, die Erträge zu steigern und die Energiekosten zu reduzieren. Gewöhnliche HPS-Leuchten erzeugen übermäßige Wärme und bieten unflexible Spektraloptionen. Die LEDs von Fluence hingegen arbeiten kühler und verwenden ein effizienteres Spektrum. Vor dem Hintergrund der explodierenden Energiepreise in der Region konnte Tomerel durch die geringere Belastung des HVAC-Systems des Gewächshauses in Verbindung mit der insgesamt effizienteren Energienutzung der LEDs den Stromverbrauch senken und zugleich das Lichtniveau erhöhen.

„Die Technologie von Fluence hat uns in vielerlei Hinsicht Erfolg gebracht. Durch Einsparungen bei der Elektrizität konnten wir 25 % mehr Energie an das Netz zurückverkaufen und auch unseren Gasverbrauch um 5 % reduzieren. Die Pflanzen gedeihen auch unter LED-Leuchten. Wir verzeichnen eine bessere Qualität und Produktion während der Wintermonate, eine höhere Stammdichte und eine verbesserte Translokation des Zuckers bei Nacht“, fügt Jelle hinzu.

Tomerel hat in enger Absprache mit dem technischen Team von Fluence eine PhysioSpec™-DUAL-R9B-Spektralstrategie eingeführt, um der Pflanzeneffizienz entgegenzukommen. Durch diese Strategie konnte Tomerel die Energiezufuhr um 5 % senken und gleichzeitig die Lichtmenge um 40 % erhöhen, wodurch die Anbaubedingungen für die Tomatenkulturen von Tomerel verbessert wurden. Folglich steigerte Tomerel seinen Ertrag um mehr als 5%, obwohl die Anlage während der Wintersaison 5 % weniger natürliches Licht erhielt. Nach der Umrüstung verzeichnete Tomerel auch einen Anstieg des Gesamtgewichts der Früchte.

Ausgeklügelte Energienutzung
„Es ist faszinierend, Landwirte wie Tomerel dabei zu beobachten, wie sie innovative, intelligente Anbauentscheidungen bezüglich der Energienutzung treffen“, sagte Timo Bongartz, General Manager für Europa, den Nahen Osten und Afrika bei Fluence. „Das Team von Tomerel spart wo immer möglich Energie und optimiert seine Anlage dahingehend, dass es Energie an das Stromnetz zurückverkaufen kann. Und all das, ohne Abstriche bei der Qualität der Pflanzen zu machen. Fluence freut sich, Tomerel beim Betrieb eines zukunftssicheren Gewächshauses unterstützen zu können.“

Mit der Technologie von Fluence konnte das Tomerel-Team zu Spitzenzeiten 25 % mehr des durch Kraft-Wärme-Kopplung erzeugten Stroms des Gewächshauses an das Netz zurückverkaufen und 5 % des gesamten Gasverbrauchs einsparen.

Weitere Informationen:
www.fluence.science 
Facebook-Seite von Tomerel BVBA  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet