Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Arie Havelaar, Sawari Fresh International, Niederlande:

"Der Preis für Knoblauch sinkt und Ingwer hat den Tiefststand hinter sich"

"Knoblauch ist etwas im Preis gesunken", sagt Arie Havelaar von Sawari Fresh International in den Niederlanden, einem Spezialisten für Knoblauch und Ingwer. "Der schwache Rückgang des Knoblauchpreises könnte damit zu tun haben, dass die Frachtraten etwas gesunken sind. Das größte Manko bei Knoblauch ist jedoch, dass es in Spanien immer noch zu viel Produkt gibt."

Knoblauch hauptsächlich aus Spanien und China
"Spanien ist natürlich teurer als China, aber immer mehr Käufer entscheiden sich für spanischen Knoblauch", so Arie weiter. "Dann gibt es noch das ägyptische Angebot, aber das sind dünnere Zehen und viel frischer Knoblauch zu Beginn der Saison."

"Den getrockneten Knoblauch sieht man in den Niederlanden nicht sehr oft. Ich beziehe keine Produkte aus Ägypten, aber jetzt, da die Exporte nach Russland schwieriger geworden sind, kann man beobachten, dass die Lieferanten versuchen, ihre Produkte auch hier zu verkaufen. Auch hier sind die argentinischen Mengen begrenzt. Und Marokko muss sogar die ganze Saison über Produkt aus Spanien hinzukaufen. Das ist in der Regel zweitklassige Qualität."

Erste Ankünfte aus China Ende Juni
Nach Angaben des Importeurs ist die Anbaufläche in China gleich geblieben, aber die Ernte verzögert sich wegen der Kälte um etwa 14 Tage. "Die Kommunikation darüber ist uneinheitlich, und wegen des Lockdowns können wir natürlich nicht vor Ort sein, um uns selbst ein Bild zu machen. Doch trotz der Corona-Situation wird der alte Knoblauch wieder geladen. Ende Juni/Anfang Juli erwarte ich die ersten Neuzugänge. Außerdem will sie eigentlich niemand wirklich früher haben, da es noch genug alte Ware gibt, die verkauft werden muss."

Der Preis für Ingwer hat sich nach einem starken Einbruch im Dezember und Januar wieder normalisiert, so Arie. "Ingwer wird ständig in großen Mengen verschifft. Jährlich kommen etwa 6.000 bis 8.000 Container nach Europa, 80 bis 90% davon über die Niederlande. Ingwer ist wirklich angesagt. Vor zehn Jahren haben wir alle vier Wochen einen Container importiert, jetzt sind es zehn pro Woche."

Stabiles, aber hohes Niveau
Arie erwartet, dass alle etwas vorsichtiger werden, wenn es um den Import von Ingwer geht, jetzt, wo die Frachtraten aus Peru und Brasilien ein noch nie dagewesenes Niveau erreicht haben. "Sie steigen schneller als die Tarife für Fracht aus dem Fernen Osten. Ich erwarte daher einen eher mäßigen Start der neuen Ernte in Brasilien. Peru und China sind bereits am Laden. Letztes Jahr war die innere Qualität nicht immer optimal, was die Erwartungen ebenfalls etwas dämpfen wird. Wir befinden uns auf einem stabilen, aber hohen Niveau."

Anbau im niederländischen Gewächshaus
Vor sechs Jahren begannen Arie Havelaar und Sander Kleinjan in Portugal einen Test mit lokal angebautem Ingwer. Die Ergebnisse waren so vielversprechend, dass die beiden Partner fast unmittelbar nach dem Start von Sawari in ein Projekt zum Anbau von Ingwer in lokalen niederländischen Gewächshäusern investierten. Die erste Ernte (Juni bis August 2021) bestätigte ihre Überzeugung, dass daraus ein Produkt mit geringem Fasergehalt und reinem Geschmack entstehen würde. "In der Zwischenzeit arbeiten wir an mehreren Versuchen mit vier verschiedenen Sorten. Es gibt den herkömmlichen, aber auch den biologischen Anbau von Ingwer. Unsere Hauptmotivation ist es, Produkte herzustellen, die einen echten Mehrwert haben, auch in verarbeiteter Form", sagt Arie. 

Sawari Fresh vermarktet auch Ingwer-Shots als Teil einer breiteren Palette von Convenience-Produkten unter der Marke Faia in Zusammenarbeit mit Waterman Onions, Roussel Onions und Biesheuvel Garlic. "Dies geschieht über unseren Webshop www.sawarifoods.com."

Für weitere Informationen:
Arie Havelaar
Sawari Fresh International 
+ 31 (180) 472 803
info@sawarifresh.com  
www.sawarifresh.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet