Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Yesy Lalupu Valladolid, Fairtrasa Peru:

"Hohe Kosten und niedrige Preise auf dem Markt für Bio-Avocados haben negative Auswirkungen auf Kleinerzeuger in Peru"

Die Kleinbauern, die in Peru Avocados anbauen, haben es schwer. Fairtrasa will diesen Erzeugern helfen, vor allem in der jetzigen Situation, in der sie sich befinden. Die Folgen der Pandemie und des Krieges zwischen Russland und der Ukraine sind enorm und betreffen vor allem die Logistik und den Anstieg von Kosten wie Treibstoff und Lebensunterhalt.

"Die peruanische Avocado-Saison mit einer Anbaufläche von rund 47.000 Hektar steht kurz vor dem Beginn und unsere köstlichen Avocados kommen diese Woche an. Etwa 35% der peruanischen Avocados stammen von den großen Erzeugern, und die Avocados kommen hauptsächlich aus der Region La Libertad. Der Rest der Produktion, hauptsächlich von Kleinbauern, verteilt sich auf die zentrale und südliche Küste Perus", berichtet Fairtrasa.

"Die Kleinbauern von Fairtrasa tun alles, um ihren Anbau rentabel zu machen. Der Preisdruck wirkt sich negativ auf sie aus, weil ihre Anbausysteme noch traditionell und oft ineffizient sind. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Erzeugern hart daran, dies zu verbessern. Die Kostensteigerungen werden durch die niedrigen Preise in Europa nicht gedeckt, und das ist nicht gut für unsere Erzeuger. In Woche 17 sehen wir einen besorgniserregenden Preisverfall, der aufgrund des hohen Angebots zu unethischen Praktiken führt."

"Die Kleinbauern sind Teil einer globalisierten Wirtschaft, und das bringt große Herausforderungen mit sich. Von Fairtrasa Peru aus wollen wir die Arbeit, die wir bereits leisten, für alle sichtbar machen, als Teil der Lösung für diese komplexe Realität. Wir alle sollten Teil der Lösung sein. Fairtrasa Peru fördert ökologische Anbaumethoden und Nachhaltigkeit im Allgemeinen. Darüber hinaus betrachtet Fairtrasa Peru den Anbau ganzheitlich und setzt sich kritisch mit Faktoren wie Wasserverbrauch, Bodenbeschaffenheit und Klimawandel auseinander."

"Der Ursprung unserer Arbeit ist das Vertrauen unserer Erzeuger wie Olga Alayo, Maura Lizarde oder Jorge Aquiles Saavedra, die uns seit Beginn des Exports von Avocados begleiten. Immer mehr Erzeuger schließen sich uns an, weil unser Modell den Erzeugern in Peru bessere Erträge beschert. Diese kommerzielle Allianz hat den Vorteil, dass beide Parteien positive Ergebnisse erzielen können. Schließlich kann man gemeinsam etwas bewirken und deshalb ist Fairtrasa auch stolz auf unsere Zusammenarbeit. Seit dem 6. Mai sind unsere Avocados in 's-Gravenzande erhältlich."

Für weitere Informationen:
Fairtrasa Holland
Yannick Stierman: +31 (0)174-291 609
Friso Sterk: +31 (0)174-291 608
Stephan Schoemaker: +31 (0)174-291 603
www.fairtrasa.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet