Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Yweenns Ferraz, Lima Citros, Brasilien:

"Wir erwarten, dass wir in den kommenden Jahren eine Million Tahiti-Limettenbäume haben werden"

Laut Statistiken des brasilianischen Landwirtschaftsministeriums auf seiner Website beliefen sich die Exporte von Tahiti-Limetten im vergangenen Jahr auf 144,94 Millionen Kilogramm, was einer Steigerung von 21% gegenüber 2020 entspricht. Im ersten Quartal dieses Jahres stiegen die Exporte im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2021 erneut um fast 20%, was die Stärke der Tahiti-Limette und der darauf spezialisierten Unternehmen wie beispielsweise Lima Citros zeigt.

„Wir haben rund 5.000 Hektar Anbaufläche und mehr als anderthalb Millionen Pflanzen, wenn man Limetten, Orangen und Mandarinen mitzählt“, sagt Yweenns Ferraz, Exportmanager im Unternehmen der Grupo Tonheiro. „Wir haben feste Partner auf dem internationalen Markt, mit denen wir mit Programmen arbeiten, obwohl wir uns manchmal auch auf den freien Markt wagen, vor allem in den Niederlanden, Spanien, Deutschland und Frankreich. Wir verkaufen unsere Tahiti-Limetten auch im Inland über zwei unserer eigenen Geschäfte und über unsere Händler.“

„Vor kurzem wurde der chilenische Markt auch für brasilianische Tahiti-Limetten geöffnet, aber aufgrund der bereits unterzeichneten Vereinbarungen werden wir derzeit keine Produkte dorthin liefern. Dies ist jedoch natürlich eine Option für die Zukunft.“


Yweenns Ferraz

Obwohl Brasilien der größte Orangenproduzent der Welt ist, ist die Tahiti-Limette die am meisten exportierte Zitrusfrucht des Landes. Laut FAOSTAT-Daten wurden im Jahr 2020 erstaunliche 16,7 Millionen Tonnen Orangen geerntet, etwa 140-mal mehr als Tahiti-Limetten.

„Die brasilianische Orange wird hauptsächlich von klimatischen Faktoren beeinflusst. Das eher tropische Klima und die starke Sonneneinstrahlung verleihen der Frucht nicht die für den europäischen Markt gewünschte Farbe. Darüber hinaus haben Afrika und Spanien eine sehr attraktive Produktion. Die Kosten, um die Orangen auf den europäischen Markt zu bringen, sind im Vergleich zum brasilianischen Produkt ebenfalls niedriger“, schildert Yweenns. „Unsere Früchte haben einen hohen Saftgehalt und einen hohen Brix-Wert, was die brasilianische Orange für die Saftindustrie sehr attraktiv macht. Statt frischer Orangen exportieren wir hauptsächlich viel Saft.“

Lima Citros ist seit über drei Jahrzehnten auf dem Tahiti-Limettenmarkt tätig. „Die Geschichte von Lima Citros beginnt mit Herrn Tonheiro, Pseudonym von Antônio Alves de Lima. Herr Tonheiro stammte aus dem Nordosten Brasiliens, zog aber in den Bundesstaat Pará, um in der Landwirtschaft zu arbeiten. Dort heiratete er María Gomes de Lima und gründete eine Familie mit 9 Kindern. Das Paar gründete die heutige Grupo Tonheiro. In den 1980er Jahren legte die Familie die erste Zitrusplantage an, nach 5 Jahren besaß sie bereits ca. 50 Hektar und 1990 wurde das Unternehmen Lima Citros gegründet.

„Die Kinder gingen den gleichen Weg weiter und das Unternehmen verfügt derzeit über mehr als 5.000 Hektar. Es wird erwartet, dass die Zahl in den kommenden Jahren eine Million Tahiti-Limetten erreicht. Für den Export arbeitet das Unternehmen nun auch am Projekt Limas Orgánicas. Wir wollen den Verbrauchern die beste Qualität bieten.“

Raimundo Gomes de Lima, Direktor von Lima Citros

„Ein wichtiger Punkt, den ich betonen möchte, ist, dass wir uns in der Amazônia Legal-Region befinden. Unsere Früchte sind praktisch pestizidfrei, wir haben keine Schädlinge und Krankheiten wie in São Paulo und anderen Orten in Brasilien, und unser Klima ist ideal für die Produktion von Tahiti-Limetten, was garantiert, dass wir in der Lage sind, ein differenziertes Produkt zu liefern“, sagt Yweenns Ferraz. 

Für weitere Informationen:
Lima Citros
Rodovia PA 124, km 04 Capitão Poço – Pará (Brasil), N.º 17304
Tel.: +91 98118-1369
limacitrostrader@gmail.com
www.limacitros.com.br


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet