Gal Yarden, Netafim, Israel:

"Die Eindämmung und Begrenzung von Frostschäden, um Millionen von Euro zu sparen, hat für die Landwirte weltweit oberste Priorität"

Extreme Fröste sind eine der Hauptursachen für die Auswirkungen der globalen Erwärmung. In Europa kommt es immer häufiger, intensiver und unvorhersehbarer zu Frostperioden, die ganze Wein- und Obstgärten vernichten und die Qualität der Ernte nicht nur im laufenden Jahr, sondern auch in den Folgejahren beeinträchtigen.


Netafim Pulsar-System

In diesem Jahr wechselte das Klima in vielen Teilen Europas Ende März/Anfang April rasch vom Frühling in den Winter, und der starke Temperaturabfall bereitete den blühenden Obstplantagen in Frankreich, Spanien, Ungarn und Italien, um nur einige zu nennen, große Sorgen. Aber auch in anderen Teilen der Welt kam es zu Frostschäden an Heidelbeeren und anderen Kulturen. Die Auswirkungen der jüngsten Frostschäden auf die Pflanzen sind noch nicht vollständig absehbar.

Laut Gal Yarden, SVP EMEA Division, ist es für Netafim von zentraler Bedeutung, die Landwirte weltweit mit Technologien zu unterstützen, um Frostschäden zu mildern, zu begrenzen und in vielen Fällen zu verhindern - als Teil eines Systemkonzepts. "Die Landwirte müssen erkennen, dass das erst der Anfang von etwas Langfristigem ist, und sich auf den Frost vorbereiten, sonst riskieren sie den Verlust ihrer Ernte und schwere, dauerhafte Schäden auf ihren Feldern."


Netafim's Gal Yarden - SVP EMEA Division 

Es gibt verschiedene Methoden, die die europäischen und andere Erzeuger auf der ganzen Welt zur Frostbekämpfung einsetzen können, z. B. Windmaschinen, Heißluftsysteme und Propangasbrenner. Die effektivste Methode zur Frostbekämpfung sind laut Yarden jedoch gezielte Überkopfberegnungsanlagen.

"Sprinkler schützen die Reben vor Frost, indem sie eine kontinuierliche Schutzschicht aus Eis um die Knospen bilden und die Temperatur knapp über 0 °C halten, um ein Einfrieren zu verhindern. Ein Beispiel für eine intelligente Beregnungsanlage ist der Pulsar™ von Netafim. Er wurde für Obstplantagen und Reben entwickelt und verteilt das Wasser kontinuierlich mit gleichmäßigen Impulsen. Seine hydraulische Pulsation sorgt für eine einwandfreie, niedrige Durchflussrate und verbraucht dabei weniger als 50% bis 70% des Wassers, welches für flächendeckende Beregnungssysteme benötigt wird. Zusammen mit den geringeren Energiekosten und der langen Lebensdauer ergibt sich ein leistungsfähiges Instrument zur Frostbekämpfung, das die Betriebskosten der Landwirte im Vergleich zu anderen Systemen um bis zu 30% senken kann", so Yarden.

Ernten im Wert von mehreren hundert Millionen Euro gerettet
Im Valtellina, einem Tal in der norditalienischen Region Lombardei, wurden 5.000 Tonnen Äpfel und in der Emilia-Romagna mindestens 200.000 Tonnen Sommerobst durch Frostschutzsysteme gerettet. Im Trentino wurden mindestens 800.000 Tonnen Äpfel gerettet, was einer durchschnittlichen Erfolgsquote von 80% bei der Minderung von Frostschäden entspricht. "Der Gesamtschaden durch Frost in diesen Regionen Italiens belief sich im Jahr 2021 auf 862 Millionen Euro. Durch die Eindämmung der durch die Produktionsausfälle verursachten Schäden (454 Millionen Euro) hätten wir den Gesamtschaden auf 172 Millionen Euro reduziert. Das bedeutet, dass in besonders schweren Jahren das Ziel sein muss, den Schaden zu begrenzen, wenn er nicht ganz vermieden werden kann", berichtet Yarden.

Wie funktioniert der Anti-Frost-Sprinkler?
"Empfindliche Pflanzen in eine Eisschicht einzuhüllen, scheint das Letzte zu sein, was die Landwirte tun wollen. Aber es ist sehr effektiv, um Schäden durch Frühjahrsfröste zu verhindern oder zu lindern", sagt Yarden. Sie hat noch weitere Vorteile, wie z. B. die Kosteneffizienz, den sehr geringen Energieaufwand und die niedrigen Infrastrukturkosten, die sich auf das reguläre Bewässerungssystem stützen können, während sie auch zur Kühlung von Bäumen bei extrem hohen Temperaturen im Sommer verwendet werden kann.

Frostschäden nicht nur in Europa
Avocado- und Mangoanbauer in Israel riskieren, ihre Erträge und sogar ihre gesamte Obstanlage durch Frost zu verlieren. Andere Länder sind:

  • Dänemark - Kirschen, Weinberge,
  • Türkei - Äpfel; Palmen
  • Südafrika - Äpfel
  • Brasilien - Weinberge
  • Spanien - Avocado
  • Chile - Weinberge

Die Frostschutzlösung von Netafim wird von Landwirten in der ganzen Welt eingesetzt - in Europa (einschließlich Italien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Balkan, Lettland, Türkei, Spanien, Portugal), in UAVs (Chile, Argentinien), Israel, Jordanien, Marokko, Südafrika und anderen Ländern.

Wie können Frostschäden gemildert werden?
"Erstens sind verstärkte Investitionen in territoriale Überwachungssysteme, die die Landwirte über Risikoschwellen informieren, entscheidend. Außerdem müssen die Bewässerungssysteme so angepasst werden, dass auch in Monaten, in denen Frost zwar ungewöhnlich, aber immer häufiger vorkommt, Wasser zur Verfügung steht, um die Frostschutzsysteme oberhalb der Baumkronen zu versorgen. Darüber hinaus sollten die Versicherungsgesellschaften Anreize für die Einführung dieser Schadensminderungsmethoden schaffen und sie dadurch zum Mainstream machen, indem sie denjenigen, die in diese Technologie investieren, bessere Policen anbieten", empfiehlt Yarden.

Für mehr Informationen:
Gal Yarden
Netafim
Tel: +972 - 8 - 6474747
Email: webmaster@netafim.com 
www.netafim.com/en/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet