Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Wilko van der Zwaard, Wilko Fruit, Niederlande:

"Paraguayos sind für uns nur eine Ergänzung des Pakets, wir erwarten jedoch mehr Platerinas auf dem Markt"

Obwohl die Frostschäden die spanische Steinobsternte erheblich beeinträchtigt haben, erwartet Wilko van der Zwaard vom niederländischen Unternehmen Wilko Fruit keine Probleme bei der Belieferung seiner Kunden. "Unsere Stärke ist, dass unsere Lieferanten in buchstäblich jeder Region Spaniens ansässig sind, in der Steinobst angebaut werden kann. Jetzt ernten wir die Früchte davon."

"Insgesamt gibt es viel weniger Obst auf dem Markt, und die Früchte sind auch viel kleiner, vor allem die ersten Exemplare, weil der Fruchtansatz nicht gut war", so Wilko weiter. "Letztendlich bedeutet der geringe Bestand, dass weniger Ausdünnung notwendig ist, was wiederum bedeutet, dass die Früchte am Baum größer werden. Aber vor allem die Supermärkte müssen bedenken, dass sie den Angebotskalender des letzten Jahres nicht kopieren können, der in diesem Jahr um drei bis vier Wochen nach hinten verschoben wurde."

Guter Anschluss spanische Saison auf Übersee
Wilko Fruit hat vor über vierzehn Tagen mit dem ersten Steinobst aus Sevilla und Murcia begonnen. "Am Mittwoch haben wir mit den Paraguayos begonnen und am Freitag kamen die ersten Aprikosen. Damit ist das gesamte Steinobstpaket wieder komplett. Die Übersee-Saison ist jetzt beendet, so dass es perfekt aufeinander folgt. Außerdem ist das Wetter immer noch sehr entscheidend für den Steinobstabsatz. Und wir hatten den ganzen April über und jetzt Anfang Mai schönes Wetter, das stimmt uns optimistisch für den Beerenverkauf", so Wilko.

"Außerdem sehen die Früchte gut aus. Wir stehen in engem Kontakt mit Züchtern und wählen für unsere Kunden die besten Sorten aus, die von unseren Lieferanten nach den Qualitätsvorgaben der Marke Gaudias verpackt werden. Die Preise werden viel höher sein als im letzten Jahr, aber da die Früchte recht klein sind, bekommen die Verbraucher ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, und die Preise sind nicht so hoch, dass sie den Verkauf behindern", erwartet Wilko.

Obwohl es manchmal heißt, dass die Paraguayos in den letzten Jahren den Anteil der Pfirsiche übernommen haben, ist dies bei Wilko Fruit nicht der Fall. "Wir verkaufen immer noch eine Menge Pfirsiche. Die Paraguayos sind für uns nur eine 'neue' Ergänzung des Pakets. Wir erwarten jedoch, dass in diesem Jahr mehr Platerinas auf den Markt kommen. Der wirkliche Durchbruch dieser flachen Nektarinen hat sich verzögert, weil die ersten Sorten nicht von guter Qualität waren, aber die neuesten Sorten haben einen viel dichteren Kern, und wir haben hohe Erwartungen an sie. Wir erwarten die ersten in einem Monat."

Vier Generationen spezialisiert auf Kirschen
"Am Mittwoch erhalten wir auch die ersten spanischen Kirschen in 1kg-Verpackungen der Sorte Royal Tiogat. Auch hier ist zu erkennen, dass die neuen Sorten die älteren und weicheren Burlat-Sorten verdrängen. Wir erhalten die Kirschen von der Agrupacion Valle de Jerte, der größten Kirschengenossenschaft Spaniens, mit der wir für die Einzelhandelsprogramme und die traditionellen 2-kg-Verpackungen zusammenarbeiten, aber auch mit anderen Anbaugebieten Spaniens arbeiten wir eng zusammen. Seit 1934, also seit vier Generationen, sind Kirschen aus allen Ländern der Welt, in denen sie wachsen, unsere Spezialität."

"Wir haben uns in den letzten Jahren zwar etwas eingeschränkt, aber wir sehen, dass unsere Kunden, vor allem der Einzelhandel, zunehmend mit Spezialisten zusammenarbeiten wollen. Bei Steinobst, das wir das ganze Jahr über vermarkten, können wir das wirklich sagen. Wir haben Kunden für Steinobst im gesamten Segment, vom Einzelhandel über den Großhandel bis hin zu Gastronomiebetrieben im In- und Ausland." Wilko Fruit überlässt die Wahl der Verpackung den Kunden. "Wir stellen fest, dass die Einzelhandelskunden sich zunehmend für Pappschalen entscheiden, aber das hat seinen Preis und gleichzeitig wollen sie wettbewerbsfähig sein. Wir beliefern sowohl Discount-Supermärkte als auch das gehobene Segment und überlassen dem Supermarkt die Wahl der Verpackung, so dass er bei Bedarf schnell wechseln kann."

Für weitere Informationen:
Wilko van der Zwaard
Wilko Fruit B.V.
Heilaar-Noordweg 14
4841 ZZ Prinsenbeek - Niederlande
wilko@wilkofruit.com  
www.wilkofruit.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet