Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Nachhaltige Verpackungen stehen bei Westfalia Fruit in Frankreich im Mittelpunkt

Das Unternehmen Westfalia Fruit in Frankreich hat eine neue Reihe umwelt- und verbraucherfreundlicher Verpackungen für Avocados auf den Markt gebracht, die den Einsatz von Plastik drastisch reduzieren und ersetzen, wobei die Verwendung von schwarzem, schwer zu recycelndem Plastik gänzlich vermieden wird und die Qualität der Früchte erhalten bleibt. Diese marktführenden Initiativen wurden eingehend untersucht und im Rahmen eines neuen Gesetzes zum Verbot von Plastikverpackungen für die meisten Obst- und Gemüsesorten entwickelt, das in Frankreich ab Neujahr 2022 in Kraft tritt. Gurken, Zitronen und Orangen gehören zu den 30 Sorten, die nach dem neuen Gesetz nicht mehr in Plastik eingewickelt werden dürfen.

Diese nachhaltigen Alternativlösungen für Verpackungen umfassen Varianten ohne Plastik oder mit deutlich reduziertem Plastikanteil und spiegeln die führende Rolle von Westfalia im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit wider, einschließlich der Reduzierung von Abfall und Kohlenstoffemissionen.

Zu den plastikfreien Optionen gehören eine Pappschale mit einem Papieretikett oder ein Papierband, die vollständig kompostierbar sind. Beide werden aus Materialien des Forest Stewardship Council (FSC) hergestellt, wodurch garantiert wird, dass die verwendete Pappe aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt, die Menschen, Wildtiere und die Umwelt langfristig berücksichtigen. Der FSC ist das einzige Holzzertifizierungssystem, das von der Naturschutzorganisation WWF unterstützt wird.

Eine Heißsiegelfolie enthält wiederverwertbares Plastik mit einem QR-Code auf der Verpackung, der die Verbraucher darauf hinweist, wo sie ihren Plastikmüll recyceln können. Für diese Verpackung ist auch ein Papierdeckel in der Entwicklung.

Zu den weiteren Lösungen gehören ein FSC-zertifizierter Schnurbeutel und eine verpackungsfreie natürliche Lasermarkierung auf der Avocadohaut selbst, die die Platzierung von Logos und Botschaften ermöglicht.

"Wir haben hart daran gearbeitet, Plastik aus unseren Verpackungen zu entfernen, um einen Beitrag zur Lösung des Plastikmüllproblems zu leisten und unseren CO2-Fußabdruck zu verringern. Wir freuen uns, einen proaktiven Ansatz bei der Umsetzung branchenführender Initiativen zu verfolgen, der die Einhaltung der entsprechenden Gesetze ermöglicht und gleichzeitig eine Vielzahl von Lösungen für unsere Kunden und Verbraucher bietet", sagte Johnathan Sutton, Group Safety & Environmental Executive bei Westfalia Fruit.

Die Verpackungsinitiativen wurden von einer Vielzahl von Einzelhändlern in Frankreich eingeführt und als Lösungen übernommen.

Für mehr Informationen:
Danielle Willems
Westfalia Fruit
Email: danielle.willems@westfaliafruit.com 
www.westfaliafruit.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet