Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Schweiz:

Bio-Gala Äpfel günstig, gut 20% der Gemüseabsätze waren bio

Bio-Äpfel der Sorte Gala kosteten im Februar im klassischen Detailhandel durchschnittlich 6.32 CHF/kg. Damit waren sie 92% teurer als konventionell produzierte Gala Äpfel (3.29 CHF/kg) und die Preisdifferenz bio/nicht-bio tiefer als im Vorjahresmonat. Verglichen mit den Februarwerten der Vorjahre ab 2015 ist es der zweittiefste Bio-Preis, berichtet das Schweizer Bundesamt für Landwirtschaft (BLW).

20,4% der Gemüseabsätze waren bio
Der Februar 2022 war der erste Monat, in dem mit 20,4% mehr als ein Fünftel der im Detailhandel verkauften frischen Gemüse Bio-Qualität aufwiesen (exkl. Convenience und Kartoffeln). Zwar wurden mit 5.767 Tonnen 3,5% weniger Bio-Gemüse verkauft als im Vorjahresmonat, jedoch war Nicht-Bio-Gemüse in dieser Periode viel stärker rückläufig.

Frisches Gemüse und Kartoffeln ist umsatzstärkste Bio-Warengruppe
Im Jahr 2020 wurden im Schweizer Detailhandel Bio-Lebensmittel im Wert von 3 242 Mio. CHF verkauft, was einem Marktanteil von rund 11% am gesamten Lebensmittelumsatz entspricht. Mit einem Umsatz von 558,0 Mio. CHF entfiel dabei der grösste Anteil auf die Warengruppe 'frisches Gemüse und Kartoffeln' (17%). 'Frische Früchte' (314,0 Mio. CHF) erreichen einen Anteil von 10 bzw. 9% bezogen auf den Bio-Lebensmittelumsatz. Insgesamt gab ein Haushalt in der Schweiz 2020 durchschnittlich 820 CHF für Bio-Produkte aus (gemäss Haushaltspanel Nielsen IQ; vgl. Publikation Schweizer Detailhandel 2020).

Quelle: BLW


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet