Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Fotoreportage Fruit Logistica 2022:

Positive Gesamtbilanz nach zwei Jahren Abwesenheit

Fast als hätte es die Pandemie nicht gegeben – sowohl die Aussteller als auch die Fachbesucher*innen ziehen nach Abschluss der Fruit Logistica eine positive Gesamtbilanz. Das geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Aussteller- und Fachbesucherbefragung hervor.

Reger geschäftlicher Betrieb wurde aus Sicht der Aussteller während der drei Messetage verzeichnet: Über 40% haben bereits während der Messe Geschäftsabschlüsse realisiert. Mehr als 4 von 5 Ausstellern erwarten darüber hinaus ein sehr gutes bis zufriedenstellendes Nachmessegeschäft. In diesem Kontext ist wenig überraschend, dass bereits jetzt über 80% der Aussteller eine Beteiligung an der Fruit Logistica 2023 planen.

Hier gelangen Sie zu unserer Fotoreportage (DACH).

Deutsche Aussteller auf der Fruit Logistica 2022

Unter den Fachbesucher*innen frequentierten die Fruit Logistica in diesem Jahr trotz pandemiebedingter Unsicherheiten bei der Planung wieder mehr als 40% Erstbesucher*innen. Auch der Anteil ausländischer Fachbesucher*innen liegt mit deutlich über 80% auf dem gewohnt hohem Niveau. Die Fruit Logistica bleibt der Treffpunkt für Entscheider*innen: Rund 7 von 10 Fachbesucher*innen sind ausschlaggebend oder mitentscheidend in ihren Unternehmen eingebunden.

Auch die Präsentation und Attraktivität der Fruit Logistica hat nicht eingebüßt: Mehr als 90% der Fachbesucher*innen äußern einen positiven Gesamteindruck, ebenso viele würden die Veranstaltung Kolleg*innen oder Geschäftspartner*innen weiterempfehlen.

Stabile Bewertungen bei Networking und Geschäftsabschlüssen runden das positive Bild der Fruit Logistica-Fachbesucher*innen ab: Mehr als 30% haben bereits während der Messe Geschäftsabschlüsse getätigt, über 80% konnten neue geschäftliche Kontakte knüpfen.

Artem Rosliakov, Leiter der Abteilung Vertrieb und Marketing, ICL Europe (Israel)
"Die Fruit Logistica ist die erste Veranstaltung, die wir seit der Pandemie besuchen. Sie ist eine großartige internationale Messe, hier kommen Kunden aus der ganzen Welt zusammen.“

Natalia Gavrilița, Ministerpräsidentin der Republik Moldau (Moldau)
„Es ist sehr wichtig für Moldau, auf dieser Messe vertreten zu sein und neue Märkte für unsere Produkte zu erschließen. Das wird besonders wichtig angesichts des aktuellen Konflikts in der Ukraine und der Herausforderungen für die Nahrungsmittelsicherheit, die auf uns zukommen könnten.“

Sungkyung Gue, Leiter des Inspektionsteams, Control Union Korea Co., Ltd. (Südkorea)
„Es ist die erste Fruit Logistica, an der ich teilnehme. Ich bin sehr beeindruckt von der Größe. Mir gefällt, dass die ganze Messe in Kategorien aufgeteilt ist, das hilft mir enorm. Aufgrund von Covid konnten viele meiner Kolleginnen und Kollegen aus Asien leider nicht kommen.“

Marika di Massa, Stellvertreterin des Präsidenten bei CORAG, Italian Fruit Village (Italy)
“Durch die Unsicherheit aufgrund der Pandemie hatten wir keine hohen Erwartungen. Aber die Fruit Logistica läuft besser als erwartet, es ist toll, zur Normalität zurückzukehren und wieder mit Menschen in Kontakt zu kommen. Wir freuen uns sehr, wieder vor Ort zu sein.“

Sigrid Helgason, Key Account Manager, Svenska Retursystem (Sweden)
„Ich arbeite seit über zwanzig Jahren in der Fruchtbranche und war schon häufiger auf der Fruit Logistica. Vor kurzem habe ich aber das Unternehmen gewechselt und jetzt eine ganz neue Rolle. Es ist perfekt für mich, dass ich hier so viele unserer Kunden aus Spanien, Italien und Deutschland treffen kann, um mich vorzustellen.“

Paula Rodriguez, Leiterin Marketing und Kommunikation, Inspira Farms (Colombia)
„Wir hatten einige Meetings mit potenziellen Kunden. Die Qualität der Kontakte auf dieser Messe ist sehr hoch. Es sind zwar nicht ganz so viele Menschen hier, wie wir erwartet haben, aber diejenigen, die hier sind, meinen es ernst. Das ist im Vergleich zu anderen Messen besonders.“

Manuela Zietelmann, Marketingmanagerin, Fyffes (Netherlands)
„Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Wir waren vorher etwas skeptisch, wie eine Live-Veranstaltung werden wird. Man merkt aber, dass sich alle sehr über das persönliche Treffen freuen. Das Zusammenkommen, sowohl mit Kunden als auch mit allen aus unserem Business, das ist der Kern der Fruit Logistica.“

Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft in Deutschland (Germany)
„Es freut mich, dass die Fruit Logistica nach zwei Jahren wieder stattfinden kann. Dass die Ukraine vertreten ist, finde ich klasse. Es ist ein wichtiges Zeichen: Die Ukraine lebt. Herzlichen Dank an die Messe Berlin, dass sie das bei allen Schwierigkeiten möglich gemacht hat.“

Anna Deshko, Kühlketten- und Logistikmanagerin, A. P. Møller-Mærsk (Netherlands)
„Ich bin zum ersten Mal auf der Fruit Logistica und überwältigt von der Vielfalt. Ich bin sehr froh, dass auch ukrainische Aussteller vertreten sind, und hoffe, dass sich die Branche dort bald erholt. Wegen des Krieges müssen die Früchte nun auf anderen Routen transportiert werden.“

André Oehen, Sales Manager, Bachmann Plantec AG (Switzerland)
„Nach der Abstinenz von zwei Jahren sind wir zufrieden. Auf der Fruit Logistica haben wir den direkten Kontakt mit den verschiedenen Bereichen der Branche, den wir benötigen.“

Roy Lemmen, Verkaufsleiter, Sormac (Netherlands)
„Die Fruit Logistica ist die wichtigste Messe für uns, das war schon immer so. Hier können wir unsere Innovationen zeigen, Kunden betreuen, Leute wiedertreffen und uns mit ihnen unterhalten. Wir sind froh, dass die Leute wieder in Bewegung kommen und wir sehen, dass sich jeder über den persönlichen Kontakt freut.“

Sandra Snowden, Leiterin, Hendry Farm Ghana (Ghana) 
„Mir gefällt alles, besonders die Neuheiten rund um Mangos auch aus unterschiedlichen Ländern. Ich mag die Variationen aus Costa Rica und Spanien und dass wir sie nun auch bei uns ins Ghana anbauen können. Darüber hinaus liebe ich die Innovationen in Halle 20, im Speziellen die kompostierbaren Fruchtetiketten.“

Nigel J. Webster, Vice President, Beacon Intermodal Leasing (Großbritannien)
„Mir fällt auf, wie sehr die Menschen die direkten Begegnungen genießen. Wir hatten fabelhafte Treffen. Als Containerunternehmen haben wir beim Logistics Hub interessante Vorträge über Containerknappheit gehört, was ein großes Problem in unserer Industrie ist. Ich hoffe, hier Lösungen für dieses Thema zu finden.“

Christophe Nivet, Kommunikations- und Marketingmanager, MAF RODA AGROBOTICS SAS (France)
"Wir wussten, dass wir hier sein mussten, obwohl der Termin von Februar auf April verschoben wurde. Die Fruit Logistica ist ein wichtiger Termin im Kalender."

Jolanda Nooijen, Generaldirektorin, Compliment B.V. (Netherlands)
„Ich habe in den ersten eineinhalb Stunden schon zwei Dinge gelernt: Wie man Äpfel mit einer Drohne pflückt. Das war sehr interessant! Und wie Pflanzen fühlen und der Stress in ihnen messbar gemacht wird. Mit Computertechnologie kann man verfolgen, wie es ihnen geht.“

Santiago Patino Arevalo, Manager für Kundenmarketing, Bayer Crop Science (Netherlands)
"Die Fruit Logistica ist für uns wichtig, weil unsere wichtigsten Zielgruppen und Wettbewerber auf dem Markt hier sind und wir unsere Innovationen vorstellen können. Es ist großartig, wieder persönlich mit den Menschen zu sprechen."

Adegboyega Daniel Sodade, Projektmanager, Coleacp (Belgium)
„Besonders spannend finde ich die neuen Technologien, die über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg eingesetzt werden und hier zu sehen sind. Die Messe ist auch ein guter Ort, um neue Perspektiven zu bekommen und über Menschen und Profite zu sprechen. Wie kann man regional und nachhaltig wirtschaften?“

Enrique Parias, Geschäftsführer, Beyond Field-Queen Unique (Spain)
„Das Beste an der Fruit Logistica ist für uns, dass wir Beziehungen pflegen können. Ich habe nicht viel von der Messe gesehen, weil ich die ganze Zeit in Besprechungen war, aber das ist großartig für uns.“

Elise Bas, kaufmännische Verwaltungsassistentin, Aweta (Netherlands)
„Die Fruit Logistica ist die wichtigste Veranstaltung für unser Unternehmen, weil alle aus der ganzen Welt angereist kommen. Wir brauchen den persönlichen Kontakt und sind froh, wieder dabei zu sein."

Katrien De Nul, PR Managerin Landwirtschaft, VLAM (Belgium)
“Wir sind seit 25 Jahren Austeller auf der Fruit Logistica . Für die schwierige Zeit, in der wir uns befinden, sind wir mit der Resonanz zufrieden.“

Monique Verrips, Sales und Marketing Assistentin, Greefa (Netherlands)
“Wir haben mit weniger Besuchern gerechnet. Wir waren überrascht, dass die Messe insbesondere an den ersten beiden Messetagen so gut besucht war.“

Yaniv Maor, Gründer und CEO, Tevel Aerobotics (Israel)
“Wir sind begeistert von der Resonanz auf unseren Messeauftritt. Wir arbeiten daran, ein großes Problem zu lösen: Weniger Menschen sollen mehr Menschen ernähren. Für dieses Ziel haben wir viele Erzeuger getroffen, die mit uns arbeiten wollen. Wir haben viele neue Kooperationspartner gewonnen, mit denen wir schon konkrete Pläne für die Zusammenarbeit haben. Wir sind glücklich mit dem, was wir erreicht haben.“

Weitere Informationen:
https://www.fruitlogistica.com/en/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet