Pablo García, Almendrehesa, Spanien:

"Wir verkaufen unsere Mandeln aus biologischem und regenerativem Anbau in ganz Europa"

Andalusien ist die spanische Region mit der größten Anbaufläche für Mandelbäume und eine der weltweit führenden Erzeugerregionen für Bio-Mandeln. Dank der Unterstützung der niederländischen Stiftung Commonland und der lokalen Vereinigung AlVelAl ist Andalusien auch eine der wenigen Regionen der Welt, in denen Mandeln nach dem innovativen Konzept des regenerativen ökologischen Anbaus angebaut werden.

Blühende Mandelbäume (2022)

"Das Projekt wurde von einer Gruppe von Erzeugern aus Almeria, Granada und Murcia in den Regionen des Altiplano von Granada, Los Vélez und Alto Almanzora ins Leben gerufen, da sie über die Bedrohung durch den Klimawandel, die Bodendegradation, die Wüstenbildung und die Entvölkerung besorgt waren. Sie taten dies mit Unterstützung von Commonland und der Vereinigung AlVelAl", sagt Pablo García von Almendrehesa.

"Diese niederländische Stiftung widmet sich der Wiederherstellung von Landschaften auf der ganzen Welt, indem sie ihre Philosophie in produktiven, städtischen und forstwirtschaftlichen Gebieten anwendet, mit einem Modell der vier Erträge: die Rückgabe von natürlichem Kapital an Landschaften, die Rückgabe von sozialem Kapital an ländliche Gebiete, die Rückgabe von Inspiration, d.h. ein Beispiel und eine Inspiration zu sein, um ähnliche Projekte zu starten, und die Rückgabe von finanziellem Kapital an landwirtschaftliche Erzeuger mit Produkten von höchster Qualität."

Die Partner des Projekts

"Zu diesem Zweck wurde 2016 das Unternehmen Almendrehesa gegründet. Ziel war es, den Wert der Produktion von regenerativen Bio-Kulturen von Partnererzeugern und Projektmitarbeitern, die zum Aufbau eines nachhaltigen Mandelsektors im Altiplano beitragen, zu fördern und die Vermarktung zu erleichtern", sagt Pablo.

"Mandelbäume sind eine wichtige Kulturpflanze in diesem Gebiet, die am weitesten verbreitete, da sie gut an die trockenen Bedingungen dieser Regionen angepasst sind, und dank des regenerativen ökologischen Anbaus ist es möglich geworden, auch denjenigen Betrieben, die keine intensiven Systeme anwenden können, Rentabilität zu bieten", sagt Pablo Garcia.

"Alle unsere Erzeuger müssen bio-zertifiziert sein und eine Reihe von Bedingungen erfüllen, um die Regeneration des Bodens, auf dem sie ihre Mandelbäume anbauen, zu erreichen, ihn vor Erosion zu schützen, die natürlichen Ressourcen zu erhalten und die Artenvielfalt zu fördern. Dort produzieren sie unsere Pepita de Oro-Mandeln."

Pepita de Oro
Die von Almendrehesa vermarkteten Premium-Regenwassermandeln aus regenerativem ökologischem Anbau werden vor allem auf den mitteleuropäischen Märkten, in die sie exportiert werden, sehr geschätzt, sagt Pablo. "Von Anfang an haben wir nicht nur auf Nachhaltigkeit geachtet, sondern auch auf die Qualität unserer Produkte, die speziell für das Snack-Segment ausgewählt werden. Wir verwenden ökologische und kompostierbare Verpackungen und garantieren die Rückverfolgbarkeit unserer Nüsse zu jeder Zeit, indem wir unseren Kunden alle Informationen über ihre Herstellung zur Verfügung stellen."

Almendrehesa-Produkte.

"Unser Ziel ist es, den Verbrauchern eine Qualitätsmandel zu bieten, aber auch den Erzeugern, die sich für eine regenerative Landwirtschaft entschieden haben, höhere Erträge zu ermöglichen, damit sie weiter in ihre Betriebe investieren können."

"Deshalb richten sich unsere Pepita de Oro-Mandeln an alle Märkte, die unsere Initiative und die dahinter stehende Philosophie zu schätzen wissen. Unser Projekt wächst ständig, daher sind wir immer auf der Suche nach Partnern, sowohl nach Erzeugern, die sich an dem Projekt beteiligen möchten, als auch nach Absatzmärkten für unsere Produkte."

Für weitere Informationen:
Pablo García
Almendrehesa
Tel. +34 950 032 373
https://almendrehesa.es 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet