Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Argos Packaging & Protection

"Das NoW Flow Pack erfüllt die Marktanforderungen an die Nachhaltigkeit"

Ende letzten Jahres hat Argos Packaging and Protection die No Waste Technology (NoW) Flowpack-Verpackung auf dem niederländischen und belgischen Markt eingeführt. Die ersten Tests mit ausgewählten Unternehmen sind bereits abgeschlossen. "Wir erhalten eigentlich nur positive Reaktionen", sagen Roy van den Heuvel und Martijn Dammers von Argos. "Wir sind mit diesen Kunden bereits in der Angebotsphase und die nächste Testrunde steht bereits auf dem Programm."

Argos sieht auf dem Markt, dass es einen wachsenden Bedarf an nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackungen gibt. "Unsere Kunden und Verbraucher werden immer umweltbewusster. Außerdem sind wir der Meinung, dass wir als Lieferant und Hersteller von Verpackungen die Verantwortung haben, uns mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen. Wir wollen unseren Kunden immer die besten nachhaltigen Optionen anbieten", so Martijn weiter.

Roy erklärt: "Diese plastikfreie NoW-Flowpack-Verpackung, die zu 100 % aus Papier hergestellt wird, ist vollständig recycelbar und kann mit dem Altpapierstrom entsorgt werden. Die Verpackung ist das erste Produkt, das von Holz zu Papier wird. Es handelt sich um ein hochwertiges Material, das recycelt werden kann und als neuer Rohstoff für die Herstellung neuer Papierprodukte dient. Es hat ein ganzes Leben vor sich, was es zu einer nachhaltigen und kreislauffähigen Lösung macht. Diese Verpackung entspricht der Nachfrage und dem Wunsch nach Monoverpackungen, bei denen die Verpackung aus einer einzigen Art von Rohstoff hergestellt wird, was den Recyclingprozess vereinfacht."

"Darüber hinaus fördert die NoW-Verpackung die Haltbarkeit der Produkte", erklärt Roy. "Papier ist ein Naturprodukt, und die Porosität der Verpackung begünstigt ein Mikroklima in der Verpackung. Das sorgt dafür, dass zum Beispiel die Stängel von Tomaten nicht so schnell faulen und Kartoffeln nicht so schnell austreiben und sich verfärben. Tests einer unabhängigen Stelle haben ergeben, dass sich die Haltbarkeit deutlich verlängert. Die Verpackung kann sowohl für vertikale als auch für horizontale Flowpacks verwendet werden und eignet sich somit für so gut wie alle Arten von Obst und Gemüse. Auch Kiwis und Tomaten zum Beispiel können mit dieser Verpackung einfach über das Förderband laufen."

Die Einführung der plastikfreien NoW-Verpackungen hat einige Zeit in Anspruch genommen. Argos kam vor etwa zwei Jahren mit dem italienischen Unternehmen InKarta, einem Spezialisten für Papierverpackungslösungen, in Kontakt. Argos ist jetzt offizieller Vertreiber der Now-Flowpack-Verpackung von InKarta für den niederländischen und belgischen Markt. "Wir haben in den letzten zwei Jahren erheblich in die Produktentwicklung investiert und verfügen nun über ein Produkt, das wir voll und ganz unterstützen und das der aktuellen Entwicklung der Gesetzgebung im Bereich der Verpackungen entspricht. In einem Land wie Frankreich zum Beispiel ist bereits gesetzlich festgelegt, dass Verpackungen unter 1,5 kg nicht mehr in Plastik eingewickelt werden dürfen. Das schafft neue Herausforderungen sowohl für unsere Kunden als auch für die Lieferanten von Verpackungsmaschinen, und wir können mit dieser Verpackung gut darauf reagieren", sagt Roy. 

Die größte Herausforderung für NoW-Verpackungen liegt nach Ansicht der Experten in der Tatsache, dass die Menschen ihre Denkweise ändern müssen. "Es ist doch anders", erklärt Roy. "Papier statt Plastik, ein Fenster statt volle Sichtbarkeit und andere Wege der Kommunikation. Wir sehen, dass die Verbraucher das mitmachen wollen, aber es liegt an uns, auch unsere Kunden, zum Beispiel im Einzelhandel, dazu zu bringen, mitzuziehen. Wir wollen unser Wissen mit dem Rest der Kette teilen. Durch die Verwendung dieser Verpackungen kann man mit dem Verbraucher kommunizieren; sagen Sie Ihren Kunden, wie ein Produkt am besten gelagert, zubereitet und gegessen werden kann oder wie die Verpackung recycelt werden sollte".

Eine vollständige Umstellung auf Karton ist bei Argos noch nicht vorgesehen. "Wir sehen, dass noch nicht alle unsere Kunden dafür bereit sind. Wir können auch nachhaltige Optionen anbieten, z. B. aus Kunststoff. Ich denke, es geht letztlich darum, ein Gleichgewicht zwischen Plastik und Papier zu finden. Man muss die nachhaltigste Lösung für beide finden, und ich denke, dass wir als Lieferant und Hersteller von Verpackungen die Pflicht haben, dies zu leisten."


Argos wird auch auf der kommenden Fruit Logistica vertreten sein und dort sein NoW-Papier vorstellen. Hier ist das Unternehmen in der Halle der Holland Fresh Group zu finden - Standnummer D-10. 

Für weitere Informationen:
Roy van den Heuvel
Martijn Dammers
Argos Packaging & Protection
Aartsdijkweg 35
2676 LE Maasdijk - Niederlande
+31 (0)174 63 00 11
agri@argos.nu 
www.argos.nu    


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet