Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Abgabepreise für heimische Tafeläpfel in Österreich bleiben hoch

Durchschnittlich 0,86 EUR/kg mussten Großabnehmer zu Jahresbeginn laut AMA- Preisbarometer für österreichische Tafeläpfel aus konventionellem Anbau bezahlen. Damit hatte sich der durchschnittliche Preis ab Rampe im Jänner mit -1 % zum Vormonat kaum bewegt. Die Nachfrage ging naturgemäß gegenüber dem traditionell starken Dezember mit - 8 % allerdings wieder deutlich zurück. So geht es aus dem neuesten AMA-Marktbericht hervor.

Der üblicherweise nach Jahreswechsel anziehende Export, verläuft heuer eher schaumgebremst. Neben der weiterhin guten Ausstattung der europäischen Apfellager (Stand 01.01.22 +200.000 t zum Vorjahr, + 5 %), werden immer mehr nicht marktgerechte, kleine Kaliber der letzten Ernte zum limitierenden Faktor für gute Geschäfte.

Lagerbestand unter dem Vorjahresniveau
Der AMA- Lagerbestand von Tafeläpfeln (konv. & bio.) betrug mit Stichtag 01.01 69.537 t. ein Minus von rund 7 % zum letztjährigen Jänner. Während die Bestände von Gala (+16 % z. VJ) und Jonagold (+13 %z. VJ) entsprechen, präsentiert sich die Sorte Golden Delicious
mit -15 % an Menge doch deutlich unter Vorjahresniveau.

Quelle: AMA


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet