Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Wir haben bereits 80 Prozent der zeitlich begrenzten Aufträge storniert"

Kälte und Schnee stören einen Teil der Logistik in der Türkei und Griechenland

In den letzten Tagen hat das kalte Wetter sowohl Griechenland als auch die Türkei geplagt. Der Flughafen in Istanbul war komplett eingeschneit, was zu einigen Verspätungen führte, aber es scheint, dass das Schlimmste überstanden ist. In Griechenland herrschte im ganzen Land eine Kältewelle, und in einigen Gebieten kam es zu heftigen Schneefällen.

Christina Manossis vom griechischen Kiwi- und Traubenexporteur Zeus sagte: "In Nordgriechenland gab es in den letzten Tagen eine Kältewelle, die jedoch die Kiwipflanzungen nicht beeinträchtigt hat, da sich die Bäume derzeit in der Ruhephase befinden. Es müssten schon sehr niedrige Temperaturen herrschen, etwa -13 oder -14 Grad Celsius, um wirkliche Schäden zu verursachen. Die Hauptprobleme, die durch den heftigen Schneesturm verursacht wurden, sind vor allem im Süden Griechenlands zu finden. Im Hafen von Piräus kam es zu einigen Verspätungen, die aber nur ein oder zwei Tage andauerten."

Nasos Zafirakis vom griechischen Fruchtexporteur Zafirakis Fruits fügte hinzu: "In Griechenland hat es etwas geschneit, und im Rest des Landes herrschten sehr niedrige Temperaturen. In dem Gebiet, in dem wir tätig sind, herrschten Temperaturen von -6 Grad Celsius. Der Transport war in diesem Gebiet nicht betroffen, aber die Produkte schon. Bei so niedrigen Temperaturen wird das Gemüse mit Sicherheit Probleme bekommen. Ich habe gehört, dass es bei Zitronen, Orangen und Erdbeeren Probleme geben könnte, aber es ist noch zu früh, um alle Informationen zu haben. Brokkoli, Blumenkohl und Kohl sind in meiner Gegend bereits sehr schwer zu bekommen, nicht wegen der niedrigen Temperaturen jetzt, sondern wegen des schlechten Wetters im Oktober."

Coskun Eren von Eren Tarim berichtet, dass es in den letzten zwei Tagen in bestimmten Gebieten der Türkei ziemlich schlecht war. "Das Wetter ist hier in der Türkei sehr schlecht, was sich auf die Produktqualität auswirken kann. Im Moment gibt es keine offensichtlichen Schäden, aber wir müssen das noch eine Weile beobachten, da sich Kälteschäden bei Zitrusfrüchten erst später zeigen. Bei Gemüse verlangsamt das kalte Wetter die Ernte, und das Gleiche gilt für Blumen. Die geernteten Mengen werden viel geringer sein, da die Produkte vor dem Verladen gründlich geprüft werden müssen.

Neben den Erzeugnissen sind auch die Transportzeiten betroffen: "Für den Transport gibt es zwei Probleme: Im Zentrum der Türkei ist es ziemlich schlecht, und die meisten Lastwagen können nicht schnell an ihr Ziel fahren, sodass es lange dauert, bis sie die Grenze erreichen. Und sobald sie die Grenze erreicht haben, wird diese je nach Wetterlage geöffnet oder geschlossen, sodass die Lkws unter Umständen eine unvorhersehbare Zeit warten müssen, was die Durchführung zeitlich begrenzter Lieferungen extrem erschwert. Wir haben bereits 80 Prozent der Lieferungen storniert. Insgesamt verlängert sich die Transportzeit in die EU im Durchschnitt um zwei bis drei Tage", fügte Eren hinzu.

Yigit Gokyigit von Alanar Fruit sagte, man erwarte keine wetterbedingten Probleme für seine Früchte: "Der größte Teil der Türkei ist derzeit von Schnee bedeckt, aber wir erwarten keine negativen Auswirkungen für unsere Früchte. Obwohl es in Istanbul in den letzten Tagen viel geschneit hat, scheint es jetzt vorbei zu sein. Die Dinge sollten bald zur Normalität zurückkehren."

Für weitere Informationen:
Christina Manosis
Zeus Kiwi SA
Tel. +30 2351 053559
Dir. Line +30 2351 045395
Email: christinam@zeuskiwi.gr 
www.zeuskiwi.gr 

Nasos Zafirakis
Zafirakis Fruits
Tel: +30 2622 061765
Email: Zafirakisfruits@gmail.com 
www.zafirakisfruit.gr 

Coskun Eren
Eren Tarim
Tel: +90 533 695 5802
Email: coskun@erentarim.com 
www.erentarim.com 

Yigit Gokyigit
Alanar
Mobile: +90 549 804 87 56
Email: yigit.gokyigit@alanar.com.tr     
www.alanar.com.tr   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet