Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Erste Bioland-Bildungswoche vom 31.01. bis 04.02.2022

Biodiversität, Bodenfruchtbarkeit und Direktvermarktung im Vordergrund

Der Bioland-Landesverband Baden-Württemberg lädt herzlich ein zur Teilnahme an der Bioland-Bildungswoche vom 31.01. bis 04.02.2022
Die Bioland-Bildungswoche ist ein buntes Online-Format mit Fachvorträgen, interaktiven Austauschmöglichkeiten und Kamingesprächen. Sie richtet sich sowohl an erfahrene Bio-Praktiker, als auch an interessierte Neueinsteiger – unabhängig davon, ob diese bereits ökologisch wirtschaften oder nicht.

Eröffnet wird die Bioland-Bildungswoche am Montag, 31.01 mit dem Themenstrang „Biodiversität“. Über die Förderung von Biodiversität in Agrarökosystemen referiert Dr. Andreé Hamm von der Universität Bonn. Er begleitet Untersuchungen zur Förderung der Biodiversität im Obst- und Kräuteranbau und berichtet über den aktuellen Stand der Forschung.

Am Dienstag stehen der Ackerbau und die Entwicklung der Bodenfruchtbarkeit im Fokus. Dr. Ulrich Hampl, Projektleiter des Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz, stellt die ökologische Grundbodenbearbeitung als Konzept im Ackerbau vor. Über den Handel mit CO2-Zertifikaten klärt Bioland-Ackerbauberater Hans Schiefereder im Anschluss auf.

Aktuelle Trends in der Direktvermarktung stellt Nina Berner (Bioland-Beratung) am Mittwoch vor.
Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen von Verkaufsformen wie Online-Shop und Verkaufsautomat? Berner nimmt verschiedene Trends in der Direktvermarktung unter die Lupe und erläutert deren Vor- und Nachteile. Über Aktuelles zur neuen EG-Öko-Verordnung informiert Georg Eckert (Kontrollstelle ABCERT AG) am Mittwoch-Abend ab 19:30 Uhr.

Technik und Fakten rund um das Milchvieh stehen am Donnerstag auf dem Tagungsprogramm:
Wie kann man bestehende Ställe weiterentwickeln? Welche Möglichkeiten gibt es, um die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen? Die Bioland-Beratung bietet gebündelte Fachkompetenz im Bereich Rinder, Milchvieh und Umstellung.

Welchen Handlungsbedarf es aktuell in der Öko-Geflügelhaltung gibt, zeigt Bioland-Fachberater Christopher Lindner am Freitag auf. Er gibt Tipps aus der Praxis und Hilfestellung zu Richtlinienänderungen. Informationen rund um den Einstieg in die Öko-Schweinehaltung, in die Möglichkeiten und Herausforderungen, gibt Bioland-Fachberater Thorsten Ott zum Abschluss der Bildungswoche.

Eine ausführliche Programmübersicht finden Sie hier:
https://www.bioland.de/fileadmin/LV_Baden-Wuerttemberg/Dokumente/Bildungswoche_2022_Programmuebersicht.pdf  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet