Bee Vectoring Technologies kündigt den Markteintritt in Peru an

Einsatzpotenzial bei Blaubeeren und Avocados

Bee Vectoring Technology gab diese Woche bekannt, dass das Unternehmen nach Peru expandiert und damit seine Präsenz auf einem wichtigen globalen Heidelbeermarkt ausbaut. Das Unternehmen wird auch andere Kulturen wie Avocados anvisieren. Peru ist der Brückenkopf für den Eintritt von BVT in den südamerikanischen Markt.

"Wir verkaufen derzeit kommerziell in den USA und arbeiten an den Zulassungsverfahren in der Schweiz, Europa und Mexiko. Wir sehen eine überzeugende Übereinstimmung bei Blaubeeren, daher ist die Expansion nach Peru ein logischer nächster Schritt", sagte Ashish Malik, CEO von BVT. "In Peru werden Bienen nicht nur zur Bestäubung von Blaubeeren eingesetzt, sondern es bieten sich auch große Chancen bei Avocados, die für uns eine neue Kulturpflanze darstellen, für die Peru der drittgrößte Produzent ist."

BVT hat mit den für den Markteintritt in Peru erforderlichen Entwicklungsarbeiten begonnen, einschließlich Studien und der behördlichen Anforderungen. Der erste Schritt zum Eintritt in den peruanischen Markt ist die Erlangung einer Einfuhr- und Versuchsgenehmigung, die Feldversuche mit dem firmeneigenen mikrobiellen Stamm Clonostachys rosea CR-7 (CR-7) ermöglichen würde, der durch das unternehmenseigene Ausbringungssystem mittels Bienen des Unternehmens ausgebracht wird. Sobald die Genehmigung erteilt ist, plant das Unternehmen, zu Beginn der nächsten Anbausaison Versuche für jede Kultur an Beeren und Avocado durchzuführen. Die Daten aus den Versuchen werden für die Einreichung der Zulassungsunterlagen verwendet.

Beschleunigung der Markteinführung und Expansion
"Im Einklang mit BVTs globaler Expansionsstrategie werden wir mit lokalen Partnern in Peru zusammenarbeiten, um den Prozess der Markteinführung und Expansion auf diesem Markt zu beschleunigen", sagte Malik. "Das Unternehmen hat ein etabliertes peruanisches Landwirtschafts-Beratungsunternehmen beauftragt, die regulatorischen und Marktentwicklungsbemühungen zu leiten. Weitere Markteinführungspartnerschaften werden mit lokalen Partnern geschlossen, während das Unternehmen die Versuchs- und Zulassungsphasen zum Aufbau seines Geschäfts in Peru durchläuft.

Peru stellt für BVT eine große Marktchance dar. Das Land ist eine der leistungsstärksten Volkswirtschaften Lateinamerikas, angeführt von seinen saisonalen Exporten hochwertigen Frischobsts und -gemüse, darunter Blaubeeren, Tafeltrauben, Avocados und Spargel. Zunächst wird sich das Unternehmen auf dem peruanischen Markt auf Feldversuche mit seinem Biofungizid CR-7 auf Heidelbeer- und Avocadokulturen konzentrieren.

Peru ist dank langer Wachstumstage, großer Anbauflächen und des Zugangs zu Märkten in ganz Amerika und Asien der weltweit führende Lieferant von frischen Blaubeeren(1). In den letzten fünf Jahren hat die Blaubeerindustrie des Landes ein enormes Wachstum erlebt: 2016 gab es in Peru 2.300 Hektar Blaubeeren. Im Jahr 2020 waren es 13.600, und Ende 2021 sollen es 15.000 sein(2). Diese Dominanz auf dem Weltmarkt wird sich voraussichtlich fortsetzen, denn Blaubeeren sind nach Tafeltrauben der zweitwichtigste Agrarexport des Landes. Viele nordamerikanische Blaubeerproduzenten expandieren, indem sie Anbauflächen in Peru anlegen.

Peruanische Agrarwirtschaft im Aufwind
Peru ist der drittgrößte Avocadoexporteur der Welt mit einem Wert von 760 Millionen US-Dollar und einem Marktanteil von 11,7 % im Jahr 2020. In den letzten fünf Jahren sind die Avocadoexporte jährlich um 17 % gestiegen. Das Land ist auch der drittgrößte Avocado-Produzent der Welt mit einem weltweiten Anteil von 8,6 %. Es werden Avocados auf schätzungsweise 33.000 Hektar angebaut, von denen 27.000 für den Export zertifiziert sind. Es wird erwartet, dass die Anbaufläche bis 2024 durch neue Bewässerungsflächen um 10 % zunehmen wird(3).

"Dieses explosive Wachstum in Peru wollen wir uns schnell zu Nutze machen. In den USA sind wir bereits dafür bekannt, dass wir bei Beeren gängige Pflanzenkrankheiten bekämpfen, und die amerikanischen Erzeuger haben die guten Ertragsdaten öffentlich anerkannt. Es macht Sinn, weitere Märkte für Beeren zu erschließen", so Ian Collinson, Sales Manager bei BVT. "Peru eignet sich hervorragend für die Expansion von BVT, da die peruanischen Erzeuger neue Technologien schon früh übernehmen und zunehmend agrartechnische Lösungen wirksam einsetzen, um umweltverträglicher zu werden, die Rückstände auf den von ihnen angebauten Produkten zu reduzieren. Diese Technologien werden ihnen auch dabei helfen, außerhalb der Saison Obst und Gemüse für den wachsenden Exportmarkt in Nordamerika zu produzieren. Die peruanischen Erzeuger sind auch sehr offen für die Zusammenarbeit mit neuen Partnern, um diesen Zielen näherzukommen."

Weitere Informationen:
www.beevt.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet