"Wir bewegen uns von einem Extrem ins andere"

Steigende Preise für knappen italienischen Fenchel

Die ungünstige Witterung, geringere Erträge und weniger Anbauflächen haben in einigen Regionen Italiens zu einem Preisanstieg für Fenchel geführt. Ein Kilo Fenchel im Supermarkt oder beim Gemüsehändler ist nun ziemlich teuer.

"Wir bewegen uns von einem Extrem ins andere. Letztes Jahr hatten wir ungefähr zur gleichen Zeit Preise von etwa 0,12€ pro Kilo. Jetzt bekommen wir sogar mehr als 0,60€", sagte der Erzeuger Pietro Petrelli aus der Provinz Taranto in Apulien. Er baut seit zehn Jahren Bio-Fenchel an. "Momentan zahlen die Verbraucher für ein Kilo Fenchel bis zu 3€. So gute Zahlen haben wir als Erzeuger in den letzten zehn Jahren nicht gesehen. Wir haben den Anbau von Fenchel in all den Jahren nie aufgegeben, selbst dann nicht, als wir mit Verlust arbeiteten. Unsere Leidenschaft für den Anbau hat uns am Leben gehalten. Dennoch sind wir als Produzenten zunehmend entmutigt, wenn wir mit unserem Verdienst kaum über die Runden kommen."

"Eine Kombination von vielen Faktoren hat die aktuelle Ernte eingeschränkt. Neben der Flächenreduzierung litten 2021/22 mehrere Anbaugebiete im Süden Italiens unter übermäßigen Regenfällen im Herbst. Diese haben die Pflanzenentwicklung verlangsamt. Mehrere Parzellen mit frühen Sorten, die normalerweise nach etwa 100 bis 110 Tagen geerntet werden, hinken dem Zeitplan hinterher. Die Größen sind sehr variabel. Es gibt hauptsächlich mittelgroße bis kleine Knollen. Jetzt können lokale Fröste die verfügbaren Erträge weiter reduzieren."

"Mit dem Anbau von Fenchel sind hohe Produktionskosten verbunden. Diese steigen nun mit den Preiserhöhungen bei vielen Rohstoffen und Materialien. Viele meiner Freunde und Kollegen haben in den letzten Jahren andere Feldfrüchte bevorzugt oder sich anderen Wirtschaftszweigen zugewandt, wie zum Beispiel Photovoltaik. Angesichts der guten kommerziellen Entwicklung könnten wir im nächsten Jahr eine leichte Zunahme der Anbaufläche für Fenchel beobachten."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet