Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Jining Fenduni Foodstuff Co., Ltd.:

Marktbedingungen für chinesischen Knoblauch haben sich verbessert, Nachfrage auf dem Auslandsmarkt erholt sich

Der Knoblauchmarkt befindet sich seit einiger Zeit in einer Depression, aber nach Neujahr haben sich die Marktbedingungen in China und anderen Ländern verbessert. Annie ist Verkaufsleiterin von Jining Fenduni Foodstuff Co., Ltd. und hat kürzlich über die aktuellen Bedingungen auf dem Knoblauchmarkt gesprochen.

"Der Preis ist seit mehreren Wochen niedrig, aber die Marktnachfrage wird langsam stärker", sagte Anni. "Das Lagervolumen ist jedoch beträchtlich, sodass Händler mit Lagerbeständen nicht viel Spielraum haben, um den Preis zu erhöhen und Gewinne zu erzielen."

Knoblauch ist seit mehreren Jahren ein Anlageprodukt. Spekulation ist einer der Schlüsselfaktoren auf dem Knoblauchmarkt und die Preisschwankungen sind seit Beginn dieser Saison erheblich. "Der Preis für frischen Knoblauch aus der Ernte 2021 ist bereits auf einem Tiefpunkt, aber es besteht noch Spielraum für einen weiteren Preisrückgang. Der Preis ist dort seit mehreren Wochen stabil, aber die Marktnachfrage nimmt langsam wieder zu", sagte Annie. "Die Lagermenge ist jedoch beträchtlich, sodass Händler mit Lagerbeständen nicht viel Spielraum haben, den Preis zu erhöhen und einen Gewinn zu erzielen."

Annie sprach auch über die Bedingungen auf dem Einzelhandelsmarkt. "Der Inlandsumsatz hat sich mit dem Näherrücken des chinesischen Frühlingsfestes am 1. Februar 2022 verbessert. Knoblauch ist ein Gewürz, auf das chinesische Haushalte nicht verzichten können. Wir erwarten, dass die Inlandsnachfrage im Januar und Februar stark ansteigt. Der Preis für größeren Knoblauch, insbesondere für den von mehr als ca. 6 cm, zieht stetig an."

Jining Fenduni Foodstuff exportiert hauptsächlich Knoblauch nach Afrika, in den Nahen Osten und nach Europa. "Der Knoblauchpreis ist sehr niedrig. Dadurch ist das Risiko für die Kunden geringer ist als sonst. Das stimuliert das Bestellvolumen aus den Überseemärkten. Die Nachfrage aus den Überseemärkten ist nach dem Jahreswechsel gestiegen. Viele Neukunden haben neue Bestellungen aufgegeben, so dass sich die Bedingungen auf dem Exportmarkt verbessern. Der aktuelle FOB-Preis für Knoblauch liegt bei etwa 794 bis 882€/Tonne."

"Südostasien ist nach wie vor der größte Markt für chinesischen Knoblauch. Auf Südostasien entfallen mehr als 60% der ausländischen Marktnachfrage nach chinesischem Knoblauch. Der Exportmarkt, der in letztem Jahr am schnellsten schrumpfte, war Brasilien. Der chinesische Knoblauchexport nach Brasilien ging im Vergleich zu den Vorjahren um mehr als 90% zurück. Nicht nur die Versandkosten haben sich fast verdoppelt. Brasilien hat auch seine Importe von argentinischem und spanischem Knoblauch ausgeweitet, was ein Schlag für Chinas Knoblauchexporte nach Brasilien war."

"Nach wie vor ist Frachtraum schwer zu bekommen und auch die Versandkosten werden nicht sinken. Deshalb raten wir Neubestellern, Frachtraum im Voraus zu buchen."

Gefragt nach der Reaktion von Fenduni Foodstuff auf die derzeit größten Herausforderungen der Branche, antwortete Annie: "Wir exportieren seit vielen Jahren Knoblauch. Wir haben bestimmte Vertriebskanäle mit garantierter Nachfrage. Unsere Kunden haben einen ziemlich großen Marktanteil. Auch die Pandemie hat sich nur begrenzt auf unser Geschäft ausgewirkt."

Für mehr Informationen:
Annie
Jining Fenduni Foodstuff Co., Ltd.
0086-18678710377
annie@china-garlic.com 
www.china-garlic.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet