Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Silke Hauschildt, Elbegarten GmbH, zur heutigen Fruchthandelsbranche:

"Vermarktungstechnisch ist Ostern mittlerweile interessanter für uns als Weihnachten"

Aufgrund von Lockdowns und damit einhergehenden Einschränkungen in den Bereichen Gastronomie und Großverbrauch sei das Jahr 2021 für die Hamburger Fruchtgroßhändler alles andere als leicht gewesen. Trotz allem bleibt man beim Traditionsunternehmen Elbegarten GmbH mit Standorten in Glückstadt und Hamburg vorsichtig optimistisch, teilt Geschäftsführerin Silke Hauschildt uns auf Anfrage mit.

Rechts: Silke Hauschildt führt das Unternehmen zusammen mit ihren Brüdern Jörn und Kai in 2. Generation.

Aktuell läuft die Vermarktung jahreszeittypisch eher in ruhigen Bahnen, so Hauschildt. "Die Einschränkungen in der Gastronomie machen sich nach wie vor bemerkbar. Wir haben eben den Vorteil, dass wir auch ein verlässlicher Partner des LEH´s sind. Des Weiteren kaufen auch viele Wochenmarktbeschicker bei uns ein, sodass wir den Umsatzverlust bislang einigermaßen kompensieren konnten."

Ostern löst Weihnachten ab
Auch die Warenbeschaffung wurde gemäß Hauschildt in den vergangenen Wochen erheblich erschwert. "Es drohten Streiks in Spanien, einem wichtigen Bezugsland für Gemüse während der kalten Jahreszeit. Soweit kam es glücklicherweise nicht." Währenddessen sei das Weihnachtsgeschäft verhältnismäßig eher verhalten gewesen. Unabhängig von Corona scheint die Weihnachtssaison in den letzten Jahren an Relevanz einzubüßen, fährt Hauschildt fort. "Diese Tendenz beobachten wir schon seit einigen Jahren. Mittlerweile ist Ostern vermarktungstechnisch interessanter für uns als Weihnachten."


Dank einer modernen Fahrzeugflotte kann die Ware zügig im gesamten norddeutschen Raum ausgeliefert werden. Bild: Elbegarten GmbH

Corona-Maßnahmen in der Alltagspraxis
Im Zuge der Corona-Problematik sei die Stimmung auf dem führenden Großmarkt Norddeutschlands eher gelassen, beobachtet Hauschildt ferner. "Alle sind genervt.“ Am Arbeitsplatz gelten die gesetzlichen Maßnahmen für alle, ob im Büro, am Großmarktstand oder sonst wo. "Die Corona-Maßnahmen gehen mit unheimlich viel Bürokratie einher und wer weiß, was alles noch auf uns zukommt."

Nachhaltigkeitsstrategie
Im Schatten der heutigen Krise ist die Elbegarten GmbH nach wie vor um das Thema Nachhaltigkeit im Tagesgeschäft bemüht. Hauschildt: "Wir versuchen wo möglich Pfandverpackungen, etwa EPS-Kisten, unnötiges Verpackungsmaterial zu vermeiden und nachhaltige Alternativen wie Pappschalen einzusetzen, damit wir umweltgerechter arbeiten können. Des Weiteren sind wir derzeit dabei unsere Kühlsysteme nachhaltig umzurüsten und möglichst regionales FSC-Papier zu verwenden. Mittels zunehmender Digitalisierung versuchen wir Papier zu vermeiden."

Weitere Informationen:
Elbegarten GmbH
Silke Hauschildt 
Grillchaussee 126
25348 Glückstadt
Telefon: +49 (0) 4124 6025 0
Telefax: +49 (0) 4124 6025 199
E-Mail: info@elbegarten.com 
www.elbegarten.com   


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet