Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Esterl-Loibl, Geschäftsführerin von Esterl & Loibl, zur Kartoffelsaison:

"Wichtig ist uns nicht nur die Masse, sondern vor allem die Klasse der Kartoffeln"

"Die Weihnachtssaison ist gut gelaufen, der Absatz im Export war ebenfalls gut, aber auch im hiesigen Einzelhandel war der Nachfragebedarf vorhanden", sagt Martina Esterl-Loibl. Ihr Unternehmen ist seit über 30 Jahren im niederbayerischen Vilstal anzutreffen, auf dem auf ca. 150 Hektar Speisekartoffeln und etwa 50 Hektar Speisezwiebeln angebaut werden. Frau Esterl-Loibl führt nun in der dritten Generation das gleichnamige Unternehmen. 


Martina Esterl-Loibl und Andreas Loibl mit der künftigen (eventuell) vierten Generation des Betriebs.

Nicht nur Masse, sondern Klasse
"Wir bieten vorwiegend festkochende als auch mehlig kochende  Sorten an, die auch als Veredelungskartoffeln für die Industrie verkauft werden. Zudem vermarkten wir ebenfalls sehr gute Premiumsorten", so Esterl-Loibl.  Besonders beliebt seien festkochende Sorten wie etwa Bernina und Belana. Im Frühbereich seien wiederum die Sorten La Vie und Annabelle hervorzuheben. Im vorwiegend festkochenden Bereich bietet das Unternehmen 16 verschiedenen Sorten wie etwa Nobless oder Laura an. "Wichtig ist uns nicht nur die Masse, sondern vor allem die Klasse der Kartoffeln." 

Speisezwiebeln aus Eigenproduktion bietet das Unternehmen Esterl und Loibl über die gesamte Saison an. Hierzu zählen gelbe, rote bis hin zu rosé Sorten. Esterl-Loibl: "Wir bedienen so ziemlich die gesamte Produktpalette und versuchen uns auch hinsichtlich der Sorten am Bedarf der Kunden zu orientieren und dies abzudecken." 

Alles in einer Hand
"Unser Vorteil ist, dass wir alles in einer Hand haben, womit wir von der Produktion bis zur Vermarktung alles Prozesse überprüfen und kontrollieren können. Zudem durchlaufen wir ständig verschiedene Zertifizierungsprozesse und sind entsprechend GlobalGAP- und QS-geprüft und mit dem Siegel "geprüfte Qualität Bayern" zertifiziert." Esterl-Loibl legt besonders Wert auf kurze Wege und eine möglichst regionale Belieferung, wobei auch verschiedene europäische Länder wie Italien, Kroatien, Bulgarien, Rumänien, Tschechien, Griechenland und weitere Länder beliefert werden. 

"Wir bemühen uns darum die Logistik für die Kunden zu übernehmen, wobei Corona dies schon erschwert hat. In Italien und in der Slowakei können wir etwa auf gute Speditionen zurückgreifen. Mit unserem eigenen Fuhrpark gewährleisten wir wiederum hierzulande eine termingerechte Lieferung", sagt Esterl-Loibl.

Produktionskosten können wieder gedeckt werden
Die gestiegenen Container- und Rohstoffpreise stellten aber auch den traditionsreichen Betrieb vor diverse Herausforderungen. "Aktuell kann der Preis die Produktionskosten gut abdecken. Im letzten Jahr konnten wir allerdings aufgrund der niedrigen Preise noch nicht einmal unsere Herstellungspreise abdecken. Unter anderem wurden in der letzten Saison von Mitbewerbern 4 Euro für 100kg angeboten, weshalb wir mit unseren 8 Euro Schwierigkeiten hatten unsere Ware zu vermarkten."

Absortierungen aufgrund von Qualitätsmängeln 
Unsicher ist sich Esterl-Loibl auch angesichts der womöglich mangelhaften Qualität angesichts des aktuellen Wetters. "Es kam zu vielen Absortierungen, weil die Qualität nicht für den Premiumbereich ausreichten. Auch heuer müssen wir bei der selben Warenmenge einige Absortierungen hinnehmen. Es ist nicht unbedingt ein zufriedenstellendes Jahr gewesen, da das Wetter uns wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Corona führte außerdem zu einigen Einschränkungen in der Gastronomie. Die weggefallenen Volkfeste Christkindlmärkte machten sich bei unseren Gastro-Kunden ebenfalls bemerkbar. Ob noch alles gehalten werden kann, wie gewünscht, wird sich zeigen." 

Abgesehen vom wirtschaftlichen Erhalt ist es Esterl-Loibl aber auch wichtig, die Umwelt nicht aus dem Blick zu verlieren. "Wir garantieren Frische, sind flexibel und können individuell auf Kundenwünsche eingehen. Als Familienbetrieb können wir auch alles selber liefern und bieten gute Sorten an, die schonend und regional erzeugt worden sind und einen feinem Geschmack aufweisen."


Seit 2022 hat das Unternehmen ein neues, modernes Büro für den Empfang seiner Kunden.

Weitere Informationen:

Martina Esterl-Loibl
Esterl & Loibl GmbH & Co. KG
Rottersdorfer Str. 10
94569 Stephansposching
Tel. +49 9935 312
Fax. +49 9935 1265
Email: sales.ie@esterl-loibl.de 
Email: info@esterl-Loibl.de 
Web: https://www.esterl-loibl.de/index.html  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet