Schweiz:

Bioladen will seltene Kartoffeln in Davos anbauen

Der Bioladen Davos will gemeinsam mit verschiedenen Partnern ab Frühjahr seltene Kartoffelsorten in der Region anbauen. Die Ernte kann von Unterstützern und Gastronomen vorbestellt werden. Ein Teil der Kartoffeln soll beim Weltwirtschaftsforum 2023 serviert werden.
Der Bioladen Davos lanciert gemeinsam mit Partnern die lokale Produktion von Kartoffeln, berichtet Punkt4.

Die Initianten setzen dabei auf alte Kartoffelsorten, die für das hochgelegene Anbaugebiet geeignet sind, heisst es in einer Präsentation. Die erste Anpflanzung ist je nach Wetter für April oder Mai geplant. Die erste Ernte im Herbst 2022 wird voraussichtlich 4.000 bis 5.000 Kilogramm Kartoffeln ergeben. Für 2023 sind dann bereits 8.000 bis 10.000 Kilogramm vorgesehen.

Weitere Informationen:
https://www.biodavos.ch/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet