Spanien verbietet ab 2023 in Plastik verpacktes Obst und Gemüse

Spanien hat ein Verbot von Plastikverpackungen für Obst und Gemüse mit einem Gewicht von weniger als 1,5 kg im Jahr 2023 angekündigt. Dennoch vermitteln versiegelte Verpackungen vielen Verbrauchern das Gefühl, dass ihre Lebensmittel sauberer, frischer und geschützter sind, und machen den Kauf von Frischwaren wesentlich bequemer.

Wie andere europäische Länder, z. B. Frankreich, bereitet auch Spanien eine neue Gesetzgebung vor, um einen Teil der zwei Millionen Tonnen Plastik, die im Lande erzeugt werden, zu reduzieren. Einige Umweltgruppen behaupten, dass Spanien nach der Türkei der zweitgrößte Plastikverschmutzer im Mittelmeerraum ist.

Mit dem neuen Gesetz, das ab 2023 in Kraft treten soll, soll die Bevölkerung dazu angehalten werden, loses Obst und Gemüse in ihren eigenen wiederverwendbaren Behältern oder anderen umweltfreundlichen Verpackungen zu kaufen.

Quelle: euronews.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet