Livio Dalvit zur Neugründung der Verpackungsmarke Elledi Pack

"Individuell bedruckbare Pappschalen stehen hoch im Kurs"

Die nagelneue Verpackungsmarke Elledi Pack wurde erstmalig auf der expoSE in Karlsruhe präsentiert. Im Nachgang zur erfolgreichen Messepräsenz sprachen wir mit Livio Dalvit, der treibenden Kraft hinter dem fortschrittlichen Verpackungslabel. Nach den ersten erfolgreichen Schritten im Obst- und Gemüsesektor möchte der Verpackungshändler nun Händler und Abpacker in ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland für sein Verpackungskonzept gewinnen.

Anfang des Jahres wurde die Marke Elledi Pack ins Leben gerufen: Ziel dabei sei es gewesen neben Pizzakartons auch weitere Bereiche des Lebensmittelsektors, etwa die Frischobstbranche mit entsprechenden Öko-Verpackungen zu bedienen, so Dalvit. "Wir haben auf der Messe interessante Kontakte knüpfen können und haben uns infolgedessen für eine Präsenz auf der polnischen Obstbaumesse TSW in Warschau entschieden. Innerhalb der deutschen Landesgrenzen sind wir nicht nur in Bayern und Frankfurt, sondern auch in Hannover und Hamburg vertreten."

Livio Dalvit ist Inhaber der gleichnamigen Handelsagentur mit Sitz in Ottobrunn und vertreibt ökologische Verpackungen aus italienischer Herstellung. Er blickt auf einen erfolgreichen Messeauftritt in Karlsruhe zurück. 

Lösungen aus Voll- und Wellpappe
Vorerst werden unter dem Label Elledi Pack vorwiegend Voll- und Wellpappschalen für Weichobst und Spargel angeboten, parallel dazu schaut man sich auch nach anderen Produktkategorien - etwa Kernobst und Kiwi - um. "Unsere Vollpapplösungen eignen sich in erster Linie für kleinere Verpackungsgrößen, Wellpappschalen kommen hingegen eher für größere Einheiten ab 1000 Gramm in Frage, weil sie eben robuster sind. Wir sehen primär bei den Großerzeugern und Abpackern, die deren Ware direkt an den Handel liefern, einen hohen Bedarf an unseren Lösungen", schildert Dalvit auf Nachfrage.

Nicht nur aus Nachhaltigkeitsgründen, sondern auch aus Sicht des Produktmarketings geraten Voll- und Wellpappschalen zunehmend in den Vordergrund. Dalvit: "Auf unserem Messestand in Karlsruhe haben wir sowohl neutrale als auch bedruckte Muster präsentiert. An den unbedruckten war nahezu keiner interessiert, die bedruckten Schalen standen hingegen bei den Interessenten hoch im Kurs, weil die Produktverpackung eben auch als Marketingtool einen zusätzlichen Mehrwert bietet."

Schwierige Beschaffungslage
Auch für die Verpackungsbranche gehe die andauernde Corona-Problematik laut Dalvit mit großen Herausforderungen einher. "Laut unseren Lieferanten müssen wir bis Mitte nächsten Jahres mit steigenden Kosten, längeren Lieferzeiten und einer knappen Versorgungslage rechnen. Währenddessen müssen frische Lebensmitteln wie Obst und Gemüse nach wie vor verpackt werden, das ist zur Zeit wenigstens ein sicherer Faktor mit dem wir rechnen können", heißt es schließlich.

Weitere Informationen:
Elledi Pack 
Livio Dalvit
Rosenheimer Landstrasse 4
D-85521 Ottobrunn
Tel. +49 89 / 660 59 02 0
Fax. +49 89 / 660 59 02 9
info@elledi-pack.de 
www.elledi-pack.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet