Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Will Hill, FruPro, Großbritannien:

Neuer digitaler Marktplatz steht kurz vor dem Start

Es wird oft behauptet, dass die Frischwarenindustrie sich nur langsam modernisiert und an neue Gegebenheiten angepasst hat, aber ändert sich das jetzt? Die gesamte Branche ist gezwungen, sich mit neuen Arbeitsweisen zu befassen, sei es bei der Ernte, der Sortierung, der Verpackung oder dem Verkauf.

Beim Kauf oder Verkauf von Frischprodukten müssen die Händler schnell reagieren können, und außerdem Sicherheit und Vertrauen zwischen den Parteien herrschen. Die neue Handelsplattform FruPro, die kurz vor dem Start steht, will genau das leisten.

"Wir haben einen digitalen Marktplatz geschaffen, auf dem alle Beteiligten ein Profil haben, kommunizieren und miteinander handeln können", erklärt Will Hill, CEO und Gründer von FruPro. "Im Moment kann der Handel ein langsamer und mitunter riskanter Prozess sein. Mit FruPro können die Mitglieder sofort sehen, ob sie das Geschäft abschließen sollten. Verkäufer können den vollständigen finanziellen Hintergrund des Käufers, die Mehrwertsteuernummer, die HRMC-Registrierung, die vollständige Firmenadresse usw. einsehen."

Einzigartiges Nachrichtensystem
"Ein Großteil des Handels wird über Messaging-Apps wie What's App abgewickelt, aber das ist keine legale Erfassung einer Transaktion. Wir haben unser eigenes Nachrichtensystem entwickelt, das über dieselben Funktionen verfügt, aber gesetzeskonform ist und eine vollständige Erfassung der Konversation ermöglicht." FruPro verwendet Open Banking, das zu 100% sicher und sehr effizient ist, ohne versteckte Kosten oder Verträge. 

Zurzeit befindet sich die Plattform in der Testphase mit einigen Erzeugern, Großhändlern, Dienstleistern und einigen unabhängigen Einzelhändlern an Bord. Im Dezember wird die Plattform sanft gestartet, um die Zahl der beteiligten Unternehmen auf 50 zu erhöhen, bevor der Hauptstart etwa Mitte Februar erfolgt. "Je mehr Unternehmen sich der Plattform anschließen, desto mehr Dienstleistungen, wie z. B. Logistik, können wir anbieten. Dies wird dann dazu beitragen, die Routen zu optimieren und die Ladungen zu konsolidieren. Wir sind nutzerorientiert und werden genau auf das Feedback der Nutzer hören."

Derzeit sind hauptsächlich britische Unternehmen auf der Plattform vertreten, und sie ist nur in englischer Sprache verfügbar, aber mit Blick auf die Zukunft plant Will, europäische Unternehmen einzubeziehen und die Plattform in anderen Sprachen verfügbar zu machen, um schließlich eine Plattform für den globalen Handel zu werden.

"Ein sehr wichtiger Teil dieses Projekts besteht darin, Abfälle zu reduzieren, indem sie in die Lieferkette zurückgeführt werden. FruPro arbeitet mit Fair Share zusammen, einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich für die Verringerung von Lebensmittelarmut und Lebensmittelverschwendung einsetzt. Alle Produkte, die im Abfall landen würden, können an Fair Share weitergeleitet und an Bedürftige weitergegeben werden. Dies kann auch für die Unternehmen auf FruPro von Vorteil sein, da sie einen Bericht über die Auswirkungen erhalten, der in ihr Unternehmensprofil aufgenommen wird und zu ihrer Unternehmensverantwortung beiträgt", sagt er. "Es ist äußerst wichtig, dass wir diese Lebensmittel umleiten, und es ist sehr erfreulich, dass wir dies tun können."

Für weitere Informationen:
Will Hill
FruPro
Tel: +44 7545 019561
Email: will@frupro.com 
frupro.com/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet