Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ruan van Graan - Banhoek Fruit Packers

Steinfrucht Packhaus bietet Boland-Erzeugern die Verpackung von Zitrusfrüchten mit geringen Chemikalieneinsatz an

Das bekannte Pflaumen- und Nektarinenpackhaus Banhoek Fruit Packers hat in diesem Jahr zum ersten Mal in seinem16-jährigen Bestehen Zitronen verpackt, nachdem es sich im letzten Jahr auf die Verpackung von Granatäpfeln spezialisiert hatte.

Das Verpacken von Granatäpfeln war eine gute Vorbereitung für das Verpacken von Zitrusfrüchten, da beide nass bestückt und mit Wachs behandelt werden. "Mit der Wachsanlage und den Trocknungstunneln können wir jetzt Zitrusfrüchte mit geringer oder ohne chemische Behandlung in den Wintermonaten von Mai bis Oktober verpacken", erklärt Ruan van Graan, Geschäftsführer des Packhauses außerhalb von Stellenbosch.

Foto bereitgestellt von Banhoek Fruit Packers  

"Wir würden gerne Beziehungen zu Erzeugern und Exporteuren im Boland aufbauen, um in der Saison 2022 Zitrusfrüchte mit niedrigem Chemiewert zu verpacken. Unsere vorläufige Kapazität liegt bei 12.000 Behältern zwischen Mai und Oktober, und angesichts der großen Expansion in den letzten Jahren ist dies der perfekte Zeitpunkt, um die Verpackungskapazität für Zitrusfrüchte im Boland zu erhöhen."

Die Verpackung von Steinfrüchten und Granatäpfeln erfordert chemiearme Zitrusfrüchte an der Verpackungsstraße
"Es gibt eine große Chance für chemiearme und möglicherweise chemiefreie Verpackungen in Banhoek. Wir verwenden hauptsächlich Fludioxonil für unsere Steinfrüchte und Granatäpfel. Harte Chemikalien, die bei Zitrusfrüchten eingesetzt werden, wie TBZ und Imazalil, hinterlassen Spuren auf der Verpackungsstraße und sind daher mit Steinfrüchten und Granatäpfeln nicht kompatibel. Wir können nur Nachernteprodukte verwenden, die für alle drei Erzeugnisse zugelassen sind."

Pflaumen und Nektarinen werden von November bis Ende März verpackt, Granatäpfel von Februar bis Ende April, so dass die Wintermonate Mai bis Ende September für Zitrusfrüchte zur Verfügung stehen, eine traditionell ruhige Zeit für das Packhaus.

Banhoek Fruit Packers verpackt während einer normalen Tagesschicht 50 Tonnen Pflaumen und Nektarinen auf seiner vierspurigen Hochgeschwindigkeits-Rollenschneidemaschine. Bei Granatäpfeln und Zitrusfrüchten liegt die Kapazität sogar noch höher: In der vergangenen Saison wurden durchschnittlich 65 Tonnen Granatäpfel und 60 Tonnen Zitronen pro Tag verpackt. Durch Nachtschichten kann diese Zahl bei Bedarf noch erhöht werden.

Die Hauptverpackungsstraße ist unterteilt in eine Nasszuführung mit Kippbad, Chemikalienbad und Wachseinheit (für Granatäpfel und Zitrusfrüchte) und die Trockenzuführung, die ausschließlich für Steinfrüchte verwendet wird. Auf einer kleineren Verpackungsstraße für Pflaumen werden während einer Schicht etwa 20 Tonnen mit einer Größe zwischen 28 mm und 50 mm auf dem Seil- und Walzensortierer verarbeitet.

"Wir haben einen Vorkühlraum, der 400 Jumbobehälter aufnehmen kann, um die Früchte vor dem Verpacken zu kühlen", erklärt Ruan. "Dann haben wir zwei Tunnel, von denen jeder 24 Paletten mit verpackten Exportsteinfrüchten auf 0°C herunterkühlen kann, je nach Sorte. Unser statischer Lagerraum kann 120 verpackte Paletten bei der richtigen Ausladetemperatur lagern."

Die Umstellung zwischen Steinobst und Zitrusfrüchten oder Granatäpfeln oder umgekehrt ist nicht kompliziert, stellt er fest, und obwohl es eine gute Planung und Kommunikation erfordert, dauert die Umstellung nur etwa dreißig Minuten.

Der Notstromgenerator des Packhauses sorgt dafür, dass auch während der wiederkehrenden Stromausfälle in Südafrika ununterbrochen gepackt werden kann. "Mein Ziel für Banhoek Fruit Packers wäre es, unsere Arbeiter aus dem benachbarten Kylemore 11 Monate im Jahr beschäftigen zu können, und ich habe das Gefühl, dass dieser Traum nach fünf Jahren endlich in Reichweite ist", sagt Ruan. "Die Erzeuger und Exporteure, die derzeit mit uns verpacken, können bezeugen, dass wir bei allem, was wir tun, immer die Extrameile gehen."

Für weitere Informationen:
Ruan van Graan
Banhoek Fruit Packers
Tel: +27 61 422 3456 / 082 414 999
Email: ruan@banhoekfruit.co.za
https://www.banhoekfruit.co.za/


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet