Ryo Takeshita:

"Wir haben von der Popularität japanischer Obstsandwiches profitiert"

Das Fruchtsandwich ist eine Kombination aus zwei Brotscheiben (ohne Rinde), mit Schlagsahne und frischen Fruchtstücken. Das Fruchtsandwich wurde erstmals in den 1910er bis 1920er Jahren in Japan erfunden. Mit der Popularität von SNS erlebte diese Art von Essen im letzten Jahrzehnt eine Boomphase. Heutzutage ist es in fast jedem Supermarkt und Convenience-Store zu finden. Viele Obstsandwich-Läden haben sogar neu eröffnet. Ryo Takeshita ist Verkaufsleiter des japanischen Schäler-Innovators Astra. Er erzählt über die Geschichte des „japanischen Obstsandwichs“ und wie sein Unternehmen von der Popularität dieser Art von Essen profitiert.

Geschichte des japanischen Fruchtsandwiches
In den 90er bis 2000er Jahren war das Fruchtsandwich noch nicht so bekannt und beliebt. Einige Geschäfte hatten Erdbeersandwiches, aber die Popularität war eher begrenzt. In den 2010er Jahren wurde das Fruchtsandwich jedoch plötzlich sehr beliebt, und das vor allem aus zwei Gründen, sagte Ryo.

"Erstens gab es in dieser Zeit auf dem japanischen Markt mehr frische Obstsorten. Früher war es nur ein Erdbeersandwich, aber in den 2010er Jahren erweiterte sich das Angebot auf Kiwi, Orange, Mango, Ananas, Traube usw. Das Sandwich wurde also bunter und schöner. Der zweite Grund ist die zunehmende Popularität von SNS durch Instagram und Twitter in den 2010er Jahren in Japan. So begannen Leute, Fotos von gut aussehenden Essen zu posten. Auch Prominente posten schöne Obstsandwich-Bilder von SNS, insbesondere auf Instagram. Das stößt bei den Verbrauchern auf großes Interesse und findet Nachahmer. Dieser Trend führte zu einem erhöhten Bekanntheitsgrad des Fruchtsandwiches und ab etwa 2019 oder 2020 boomte das Geschäft bis heute.“

„Heutzutage öffnen jeden Monat neue Obstsandwich-Fachgeschäfte und sogar Convenience-Stores verkaufen es. Sie können oft junge Leute sehen, die diese schönen Desserts aus den Sandwichläden auf der Straße essen. Nicht nur die professionell hergestellten aus den Geschäften, sondern auch das hausgemachte Obstsandwich wird in japanischen Grund- und Sekundarschulen immer beliebter. Mütter lieben es, ein Obstsandwich für ihre Kinder als Mittagsdessert zuzubereiten, da es Kohlenhydrate und verschiedene Arten von Vitaminen enthält, die Kinder benötigen.“

„Das Schwierige ist, wie man ein Fruchtstück glatt und trocken macht“
Obwohl es sich um ein einfach zuzubereitendes Essen handelt, sind die frischen Fruchtstücke darin das Knifflige. Verschiedene Fruchtstücke effizient zuzubereiten ist eine große Herausforderung. „Einerseits müssen die Fruchtstücke sehr sauber und ohne Haut sein. Andererseits sollte auch nicht zu dick geschält werden, da sonst zu viel unnötiger Abfall entsteht.“ Ryo sagte: „Dies ist eine heikle Art von Arbeit. Insbesondere bei der Verarbeitung kleiner Früchte wie Kiwi und Mini-Mango, die viel Zeitaufwand erfordern. Außerdem muss das Tropfen oder Austreten von Fruchtsaft begrenzt werden, da dieser sonst den Geschmack des Brotes beeinträchtigt und es aufweicht.“

Als Innovator für Fruchtschälmaschinen erhielt Astra viele Anfragen von Obstsandwichgeschäften, die nach effizienten Schälwerkzeugen suchen, um glatte und schön geschälte frische Fruchtstücke zu erhalten.

“Perfekter Sparschäler für die Zubereitung eines Obstsandwiches”
„Einige ‚altmodische‘ Sandwichläden verwenden entweder traditionelle ‚Rundschäler‘ oder die Mitarbeiter schälen die Früchte noch manuell. Der Nachteil bei einem „runden Schälers“ ist, dass man hier die Schältiefe nicht einstellen kann. Das bedeutet, wenn Sie nur die Oberfläche schälen möchten, wird die Schälbreite sehr schmal und nimmt mehr Zeit in Anspruch mit geringerer Ausbeute als Resultat. Bei der Handschälmethode verlieren die Früchte oft ihre runde Form und sehen am Ende wie Sechsecke oder Ziegel mit rauer, unebener Oberfläche aus. Zur Lösung dieser Probleme kann ein ‚Klingenschäler‘ eine perfekte Lösung sein.“

„Unser Schäler kann mit dem manuellen Schälen verglichen werden. Die Klinge ist gerade, scharf und dünn. Beim Drehen bewegt sich die Klinge polygonal, während sie immer fest an die Fruchtoberfläche gedrückt wird.“ erklärt Ryo.

„Klingenqualität und Schälbewegung sind die beiden wichtigsten Faktoren, die einen ‚guten Schäler‘ ausmachen. Nicht nur das physikalische Design wie Länge, Breite und Form des Schälers, sondern auch das Material spielt eine wichtige Rolle. Um die beste Klingenqualität zu erhalten, haben wir das Spitzenmaterial für die Klinge des Schälers verwendet. Das Metall für einige Klingen wird nur in Japan hergestellt. Um eine bessere Schälbewegung zu erzielen, haben wir außerdem unzählige Tests an der Klingenbewegungsachse, dem Schälwinkel und der Drehzahlsteuerung durchgeführt. Schälen scheint eine einfache Angelegenheit zu sein, aber alle Elemente müssen ausgewogen miteinander interagieren.“

Obwohl das Prinzip des Schälers ziemlich kompliziert ist, ist die Maschine selbst sehr benutzerfreundlich gestaltet. „Die Maschine ist vorprogrammiert. Der Benutzer muss nur die Früchte auf den Schäler stecken, ein Programm auswählen und auf Start drücken. Die Schälgeschwindigkeit kann bis zu 400 Stück/Stunde (≈9 Sekunden/Stück) betragen. Mit einer einstellbaren Schältiefe kann die Klinge Fruchtschalen von ‚papierdünn‘ bis ‚kartondick‘ verarbeiten.“ erläutert Ryo. „Am wichtigsten ist dabei eine kleine Maschinengröße. Egal, ob es sich um einen schmalen Laden oder eine Haushaltsküche handelt, unser Sparschäler passt perfekt überall hin.“

Professioneller Schäler-Innovator
In den letzten 20 Jahren hat sich ASTRA voll und ganz der Innovation von automatischen Schälmaschinen verschrieben. Astra verfügt über eine Reihe von Fruchtschälmaschinen, darunter das Modell KA-700H für Orangen, Äpfel und Kiwis sowie die Serie KA-750 zum Schälen von Ananas, Melonen und Mangos. Das Unternehmen hat mehrere Auszeichnungen im Zusammenhang mit automatischen Schältechnologien erhalten.

„Alle Patente und Auszeichnungen sind eine Anerkennung unserer aufrichtigen Innovationsbemühungen. Wir sind stolz darauf, sagen zu können, dass all diese Technologien aus unzähligen Fehlern und vielen Ideen entstanden sind“ sagte Ryo.

ASTRA Inc.
Mr Ryo Takeshita
Tel.: +81 0245412444
E-mail: ryo@e-astra.co.jp
Website: https://peel-a-ton.com/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet